Auch an den Schwimmbädern von Murg und Laufenburg geht das Coronavirus und die damit verbundenen Auflagen nicht spurlos vorüber. Während dieses Jahr das Wetter nicht das Problem ist, sind es die Vorgaben der Landes- und Bundesbehörden, die es dem Bürgermeister von Murg, Adrian Schmidle, Ulrich Krieger von Laufenburg und dem Stadtammann von Laufenburg/CH, Herbert Weiss unmöglich machen, einen festen Eröffnungstermin bekanntzugeben.

Ulrich Krieger und Adrian Schmidle erklärten für das Laufenburger Gartenstrandbad und das Naturerlebnisbad Murhena folgendes: „Stand heute ist noch ungewiss, ob, wann und wie die Bäder öffnen. Laut aktueller Corona-Verordnung ist das Betreiben von Schwimmbädern untersagt. Wann dieses Verbot aufgehoben wird, können wir noch nicht sagen. Ebenso ist noch nicht bekannt, mit welchen Auflagen dann ein Schwimmbadbetrieb zulässig ist. Wir werden die Bevölkerung informieren, sobald wir Näheres wissen. Es ist auf jeden Fall damit zu rechnen, dass auch im Schwimmbad die Abstandsregeln eingehalten werden müssen.“

Das Umweltbundesamt (UBA) erklärt, dass „bei Bädern, die normgerecht gebaut und betrieben werden, eine hygienisch einwandfreie Wasserbeschaffenheit erzielt wird und das Schwimm- und Badebeckenwasser gut gegen alle Viren, einschließlich Coronaviren, geschützt ist.“ Dies trifft sowohl auf das Gartenfreibad, als auch auf das Naturerlebnisbad, zu.

Marco Waser erklärte im Auftrag von Herbert Weiss für die Badi im Schweizer Laufenburg: „Grundsätzlich wurde der Samstag, 16. Mai festgelegt. Wenn wir jedoch die von Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga gemachte Aussage richtig deuten: Heute können wir nicht sagen, ob sie ihren Besuch in der Badi planen können, kann mit einer Eröffnung nicht vor dem 8. Juni gerechnet werden.“

Die drei Betriebsleiter, Uwe Abele, Markus Moll und René Flohr sind auf jeden Termin, der festgelegt wird, vorbereitet. Die entsprechenden Arbeiten, wie Reinigen der Schwimmbecken, Einlassen des Wassers in die Becken und Pflege der Außenanlagen sind im vollen Gange.

Den Kiosk im Schweizer Freibad führt weiter Andreas Hermann, den auf deutscher Seite Bekim Djemaili und den im Naturerlebnisbad von Murg, weiterhin Gabriele Lo Presti mit ihrem Team. Der Kiosk beim Naturerlebnisbad ist bereits geöffnet, sodass Gäste außerhalb des Schwimmbades bedient werden können. Der Sitzplatzbereich wurde im Schwimmbad um 25 Quadratmeter und vor dem Kiosk um 15 Quadratmeter vergrößert und neu gepflastert.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €