Die 59 im Jahr 2020 in Laufenburg beurkundeten Sterbefälle waren deutlich mehr als im Vorjahr, als es elf weniger waren. Auch in Murg stieg die Zahl der beurkundeten Sterbefälle auf 46. Im Vorjahr waren es 36 Sterbefälle, die beurkundet wurden. Beides geht aus den Standesamtszahlen der beiden Gemeinden hervor.

Ob die stark gestiegenen Sterbefallzahlen mit Corona in Verbindung stehen, konnte nicht nachgewiesen werden, ist jedoch auch nicht auszuschließen.

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz der Corona-Pandemie gaben sich in Laufenburg 58 Paare das Ja-Wort. Im Jahr davor gab es lediglich eine Trauung mehr. In der Gemeinde Murg ließen sich im vergangenen Jahr nur 14 Paare trauen. Im Vergleich zum Vorjahr mit 23 Eheschließungen, waren dies deutlich weniger Trauungen.

Andreas Klomki vom Murger Standesamt merkt dazu an: „Es gab schon das ein oder andere Paar, welches aufgrund der Corona-Beschränkungen mit der Eheschließung abwartete.“ Der Hauptgrund liege wohl darin, dass die Hochzeit mit einer größeren Anzahl an Gästen aus der Familie, mit Verwandten und Freunden gefeiert werden soll.

Orte für Trauungen

Aufgrund von Sanierungsarbeiten steht das Zechenwiler Hotzenhaus im Ortsteil Niederhof, ein typisches Schwarzwaldhaus aus dem Jahre 1748, derzeit für Trauungen nicht zur Verfügung. Für Heiratswillige bieten sich der Murger Ratssaal und die Jagdhütte in Hänner als Orte für die Zeremonie an.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Laufenburger Standesbeamtinnen Agnes Kaiser, sie nimmt neben Petra Sonnenmoser Trauungen vor, berichtet, dass 2020 bedingt durch Corona etliche Hochzeiten in die zweite Hälfte des Jahres geschoben wurden. Allein im Oktober, ein eher untypischer Hochzeitsmonat, wurden elf Ehen geschlossen. Im Mai waren es lediglich zwei Trauungen, im April wurde keine Ehe geschlossen.

Als ungewöhnlich registrierte Agnes Kaiser, dass 28 auswärtige Brautpaare den Weg nach Laufenburg fanden, um sich trauen zu lassen. Sie merkt dazu an: „Wir haben mit dem Bürgersaal im Rathaus einen großen Trauraum und deshalb konnten die Brautpaare doch einige Gäste zur Trauung mitbringen.“ Trauungen in kleinerem Kreis können auch im Gewölbekeller oder im Kaminzimmer vom Schlössle vollzogen werden.

Eheschließungen und Scheidungen – Geburten und Todesfälle

  • Zahlen aus dem Standesamt Laufenburg: Eheschließungen: 58 Paare (in Klammern die Zahlen von 2019/59) davon 30 Paare (38) aus Laufenburg; für getrennte Namensführung entschieden sich sieben Paare, 51 führen einen Ehenamen, sieben entschieden sich für eine getrennte Namensführung, 48 führen den Namen des Mannes, sechs einen Doppelnahmen. Die Ausländerbeteiligung bei den Eheschließungen lag wie im Vorjahr bei 36 Prozent. Durch Tod oder Scheidung wurden 66 Ehen (56) aufgelöst. Geburten: keine Hausgeburten; sieben Nachbeurkundungen einer ausländischen Geburt. Sterbefälle: 59 (48) Beurkundungen wurden ausgestellt. Die Statistik weist zudem folgende Zahlen auf: Laufenburg hat aktuell 9055 Einwohner; 78 (82) Kirchenaustritte.
  • Zahlen aus dem Standesamt Murg: Eheschließungen: 14 Paare (in Klammern die Zahlen von 2019/23); für einen gemeinsamen Familiennamen entschieden sich zehn Paare, vier führen keinen gemeinsamen Ehenamen. Durch Tod oder Scheidung wurden 62 Ehen aufgelöst. Geburten: 62 (76) keine Hausgeburten. Sterbefälle: Das Standesamt Murg meldet 2020 46 Sterbefälle (36), insgesamt wurden 81 (66) Sterbefälle registriert. Bei den Geburten und Sterbefällen ist zu beachten, dass dabei die Zahlen von externen Standesämtern enthalten sind. Die Statistik weist zudem folgende Zahlen auf: Murg hat aktuell 7009 (6995) Einwohner, davon sind 3486 männlich und 3523 weiblich; der Ausländeranteil liegt bei rund 18 Prozent; 59 (80) Kirchenaustritte.