Schon im vergangenen Jahr wurde vom Gemeinderat Laufenburg beschlossen, für die Feuerwehr einen neuen Gerätewagen Logistik zu beschaffen. In der jüngsten Sitzung wurde die Beschaffung verabschiedet. Bis allerdings die Feuerwehr über das neue Fahrzeug verfügen kann, wird es noch lange dauern. Die Lieferzeit wird mit 80 Wochen angegeben.

Auch bei den Kosten muss die Stadt mit einem deutlichen Plus rechnen. Bürgermeister Ulrich Krieger berichtete, dass beim Beschluss der Ausschreibung im Juli letzen Jahres zunächst von Gesamtkosten in Höhe von 250.000 Euro ausgegangen wurde.

In Anbetracht der allseits gestiegenen Kosten, wurden bereits in diesem Jahr zusätzliche Haushaltsmittel von 100.000 Euro im Nachtrag bereitgestellt. Die Bruttoangebotssumme für das Fahrzeug samt Aufbau und Beladung beläuft sich aktuell auf 325.000 Euro. Die Firma Logiroll aus Herbstein liefert für 267.000 Euro das Fahrgestell und den Aufbau, sowie für 5000 Euro den Rollcontainer. 28.000 Euro wird die Beladung kosten, die von der Firma Albert Ziegler aus Giengen geliefert wird.

Sie wird zudem die Tragkraftspritze zum Angebotspreis von 16.000 Euro ausliefern. Die stark gestiegenen Preise wurden mit den derzeitigen sehr hohen Marktpreisen im Bereich der Rohstoffpreise und mit Problemen bei den Lieferketten begründet. Der Gemeinderat sagte einstimmig Ja zur Beschaffung.