Hans-Jürgen Rudzki wird am heutigen Samstag 80 Jahre alt. Der Jubilar ist besonders im Laufenburger Elferrat immer noch eine feste Größe. Bereits 1964 wurde er Mitglied im Elferrat und ist immer noch mit Begeisterung und Elan mit von der Partie.

Ehrenamtlicher Einsatz

Einen bleibenden Namen hat sich Hans-Jürgen Rudzki, zusammen mit Helmut Zimmermann, bei der Restaurierung des ehemaligen Pferdestalles beim Schlössle geschaffen. In einer wohl einmaligen Verschönerungskur, bei der die Beiden über 6.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden leisteten, wurde nun aus dem ehemaligen Pferdestall das schmucke Domizil des Laufenburger Elferrates 1911.

Das könnte Sie auch interessieren

Hans-Jürgen Rudzki ist auch mit seinen 80 Lebensjahren immer noch voller Einsatzfreude beim Elferrat. Viele Jahre fungierte er als Kämmerer, ist immer noch beim Frühschoppen mit von der Partie und erinnert sich auch gerne an die schönen Ausflüge. Sorgenfalten kommen allerdings bei ihm auf, wenn er an den fehlenden Nachwuchs bei den Elferräten denkt.

Das könnte Sie auch interessieren

In Jestetten stand die Wiege von Hans-Jürgen Rudzki. Hier ging er auch in die Schule, ehe die Familie 1950 nach Laufenburg zog. Hier hatte sein Vater eine Stelle beim Laufenburger Zollamt. Nach der Schulentlassung machte der Jubilar eine Lehre beim damaligen Elektrogeschäft Radio Bächle als Elektriker. 1964 ging er zur Firma Heizungsbau Weber in Rhina. Er blieb dem Betrieb treu, bis er in Ruhestand ging.

Das könnte Sie auch interessieren

1970 heiratet er seine Frau Waltraud. Ein Sohn und eine Tochter machten die Familie komplett. So gehört zu seinen besonderen Freuden des Jubilars, wenn seine beiden Enkel auf Besuch kommen. Gerne erinnert sich Hans-Jürgen Rudzki an die Zeit, wo vielfach der Urlaub in der Türkei, in Spanien oder in Griechenland verbracht wurde, aber auch daran, als er während 18 Jahren für den Laufenburger Sportverein SV 08 die Fußballstiefel schnürte und immer noch Mitglied des Vereins ist.

Für Hans-Jürgen Rudzki gibt es auch im Alter nie Langeweile. Er macht viel macht Gymnastik, ist auf Wanderungen anzutreffen und beschäftigt sich gerne mit dem Lösen von Kreuzworträtseln. Außerdem besucht er mit seiner Frau auch Flohmärkte, denn seine große Leidenschaft ist das Sammeln von alten Uhren.

In seiner Wohnung in der Grunholzer Straße 15 gefällt es dem Jubilar recht gut. Die große Geburtstagsfeier am heutigen Tage wird allerdings der Coronaepidemie zum Opfer fallen. Trotzdem werden sicherlich die Gratulanten recht zahlreich sein.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.