Drei mutmaßlichen Sprayern gelang es in der Nacht zum Sonntag vor einer Polizeistreife zu flüchten. Einer der drei fiel dabei in einen Bach, setzte seine Flucht aber ungeachtet dessen fort. Am frühen Sonntag waren die drei Jugendlichen auf einem Feldweg zwischen Rhina und Niederhof sofort weggerannt, als sie einen herannahenden Streifenwagen erkannten. Im Dunkeln fiel einer beimSportplatz Murg in einen Bachlauf, teilt die Polizei mit. Dort blieben eine Plastiktüte und ein kleinerer Karton mit Spraydosen zurück. In einer Unterführung der A 98 konnte dann auch frische Sprühereien festgestellt werden. Die Person, die vermutlich in den Bach gefallen war, trug eine blaue Jeans und einen braun/beigen Sweater mit Kapuze. Die beiden anderen waren dunkel bekleidet. Der Polizeiposten Laufenburg (07763/9288-0) hat die Ermittlungen übernommen.