Der Stadtseniorenrat Laufenburg war in den vergangenen Monaten auch in Coronazeiten aktiv. Sobald die Pandemielage es zulässt, will er die bislang angebotenen Veranstaltungen wie den Spielenachmittag und den Singnachmittag wieder anbieten. Vielleicht kann im Sommer unter freiem Himmel wieder ein Singen in der Codman-Anlage stattfinden.

„Die Sammelaktionen von 1100 Brillen und 200 Handys für wohltätige Zwecke oder zur Weiterverwendung für Bedürftige ist von der Laufenburger Bevölkerung sehr gut angenommen worden“, erklärte Vorsitzender Jürgen Wagner in einer Videokonferenz des Seniorenrats. Michael Friedrich hatte die Schalte organisiert, an der sich zahlreiche Aktive zugeschaltet hatten.

Repair-Café

Die Realisierung des geplanten Repair-Cafés wird ebenfalls baldmöglichst in Angriff genommen, eine Abstimmung über die erforderlichen Bedingungen und Gerätschaften ist mit den Betreibern des bestehenden Repair-Cafés in Bad Säckingen in Kürze vorgesehen. Der für Herbst 2020 erstmals terminierte Verschenk-Markt steht weiterhin auf der Agenda. Im Rahmen der Aktion „Wenn Ihnen die Decke auf den Kopf fällt“ wurden unter anderem inzwischen Webrahmen für sehbehinderte Menschen von der Schreinerei Ebner angefertigt und dem Seniorenrat kostenlos zur Verfügung gestellt.

Der Kassenstand

Kassiererin Thea Herrmann informierte über den aktuellen Kassenstand und die seit der jüngsten Sitzung im September 2020 eingegangenen Spenden. Die eingangs erwähnten Sammelaktionen von Brillen und Handys laufen demnach noch immer weiter, Spendenboxen befinden sich im Rathaus in Laufenburg. Der Seniorenrat dankt allen, die zu diesem riesigen Erfolg beigetragen haben.