Bei der Hauptversammlung des Fördervereins Pro Kids! der Hans-Thoma-Schule Laufenburg ist der Vorstand für zwei Jahre gewählt beziehungsweise wiedergewählt worden: Vorsitzender bleibt Beat Oeschger, zu seinem Stellvertreter wurde Holger Eschbach gewählt. Neue Kassiererin ist Sarah Leuenberger. Sie ersetzt den langjährigen Kassierer Heiko Dobler, der sich nicht mehr zur Wahl stellte. Michaela Klein bleibt Schriftführerin. Zu Beisitzern wurden wiedergewählt: Michaela Lopez, Diana Adam, Armin Raufer, Walter Kutscher, Raimund Huber und Oliver Baumgartner.

Zuvor hatte Beat Oeschger seinen Jahresbericht abgegeben, der aufgrund der Corona-Pandemie eher mager ausfiel. Neben dem Sponsorenlauf, der noch 2019 stattfand, unterstützte der Förderverein das Bienenprojekt der Naturpark AG, das Forschungslabor und das Mensaessen. Für die Zukunft plant der Förderverein einen Flohmarkt auf dem Schulgelände, bei dem der Verein einen Hot-Dog-Stand betreiben könnte.

Der Vorstand des Fördervereins Pro Kids! der Hans-Thoma-Schule Laufenburg (von links): Beat Oeschger (Vorsitzender), Michaela Klein (Schriftführerin), Holger Eschbach (stellvertretender Vorsitzender) und Sarah Leuenberger (Kassiererin).
Der Vorstand des Fördervereins Pro Kids! der Hans-Thoma-Schule Laufenburg (von links): Beat Oeschger (Vorsitzender), Michaela Klein (Schriftführerin), Holger Eschbach (stellvertretender Vorsitzender) und Sarah Leuenberger (Kassiererin). | Bild: Reinhard Herbrig

Wie der scheidende Kassierer Heiko Dobler in seinem Kassenbericht erklärte, sind die Einnahmen größer gewesen als die Ausgaben. Somit verfügt der Förderverein über ein gutes Kapital, mit dem er Projekte unterstützen kann, die von der Schule selbst nicht gefördert werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Bürgermeister Ulrich Krieger, der die Wahlen leitete, bedankte sich für die Arbeit des Fördervereins und überbrachte die Grüße des Gemeinderates. Er informierte die Mitglieder des Fördervereins über den Stand der Baumaßnahmen an der Hans-Thoma-Schule, die neben dem regulären Schulbetrieb stattfinden. Er erklärte auch die Fortschritte, die die Schule bei der Digitalisierung betrifft gemacht habe und in der Zukunft noch machen werde.

Das könnte Sie auch interessieren

Er wünschte sich, statt der verschiedenen Fördertöpfe, die Land und Bund zur Verfügung stellen, eine einfachere Zuweisung der Gelder, über die die Schule dann verfügen könnte. Es sei auf jeden Fall, was die Digitalisierung betrifft, vieles im Fluss. Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende Beat Oeschger bei dem scheidenden Kassierer Heiko Dobler für seine Arbeit, die er seit der Gründung des Fördervereins geleistet hat, mit einem Geschenk.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €