Die Veranstalter der grenzüberschreitenden Altstadtweihnacht – dies sind die beiden Städte Laufenburg, das ehrenamtliche Altstadtteam Laufenburg (Baden) sowie der Gewerbeverband Frick / Laufenburg – haben in einer gemeinsamen Sitzung am 23. September schweren Herzens entschieden, die diesjährige grenzüberschreitende Altstadtweihnacht abzusagen. Die derzeit geltenden Vorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Deutschland und der Schweiz (u. a. Abstandsgebot, Zugangsbeschränkungen, Kontaktnachverfolgungen, begrenzte Teilnehmerzahl) lassen sich in den Altstädten nicht umsetzen, so dass es letztlich keine Alternative für diese Entscheidung gab. Die beliebte Veranstaltung hat in den vergangenen Jahren jeweils mehrere tausend Besucher nach Laufenburg gezogen, welche die einmalige Stimmung und Atmosphäre in den schön dekorierten Altstädten genossen haben.

In der Sitzung haben sich die Veranstalter darauf verständigt, die beiden Altstädte dennoch wie gewohnt in der gesamten Adventszeit weihnachtlich zu dekorieren. Die Veranstalter sind den ehrenamtlich Tätigen hierfür sehr dankbar. Mit der Dekoration wird die vorweihnachtliche Stimmung in der Adventszeit in Laufenburg trotz Absage des Weihnachtsmarktes wie in den vergangenen Jahren erlebbar sein.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €