„Endlich wieder zusammenkommen und gemeinsam Musik machen zu können, tut einfach gut“, findet Ursula Böhler, Vorsitzende des Chors Binzgen. Seit Anfang Juni sind die Proben in den einzelnen Sparten wieder möglich, sodass das Vereinsleben wieder Fahrt aufgenommen hat. Der Chor Binzgen ist ein vielschichtiger Verein, der sich aus Sing- und Instrumentalgruppen zusammensetzt.

Die Veeh-Harfen-Gruppe bei einem ihrer letzten Auftritte in der Kapelle in Binzgen. In der hinteren Reihe, Zweite von links, ist die Vorsitzende Ursula Böhler zu sehen.
Die Veeh-Harfen-Gruppe bei einem ihrer letzten Auftritte in der Kapelle in Binzgen. In der hinteren Reihe, Zweite von links, ist die Vorsitzende Ursula Böhler zu sehen. | Bild: Michelle Güntert

Bereits die Kleinsten können in diesem Rahmen Musik machen: Für den Baby-Musikgarten kann man seinen vier Monate alten Spross in Begleitung eines Elternteils anmelden. In die Musikzwerge können Kleinkinder im Alter von drei Jahren bis zum Vorschulalter gehen. Hier werden gemeinsam Lieder gesungen, es wird getanzt und einfach Spaß an der Musik vermittelt. Die musikalische Früherziehung wird von Christine Böhler übernommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Richtige Aufführungen studieren die Kinderchöre ein, die ebenfalls nach Altersklassen aufgeteilt sind. Der erste Kinderchor wird für Kinder zwischen fünf und sieben Jahren und der zweite für Kinder zwischen acht und elf Jahren angeboten. Die Kinder erarbeiten derzeit das Musical „Der kleine Tag“. Ab zwölf Jahren tritt man dann in den Jugendchor über. Dieser befindet sich derzeit dabei, das Musical „König David“ vorzubereiten. Außerdem haben die Jugendlichen vor Kurzem in Lörrach Straßenmusik gemacht und an verschiedenen Orten für die Passanten gesungen. Die beiden Kinderchöre werden von Christine Böhler und der Jugendchor von Kathrin Günther geleitet.

Aber auch die Erwachsenen kommen im Chor Binzgen nicht zu kurz: Für sie gibt es einen eigenen Erwachsenenchor. Eine kleine Vertretung dessen konnte an der Erstkommunion den Gottesdienst musikalisch begleiten. Außerdem gehören zum Chor Binzgen einige Instrumentalgruppen. Ursula Böhler bietet eine Flötengruppe für Kinder ab fünf Jahren an, Christine Böhler unterhält eine Trommelgruppe und Agnes Lütte gibt Gitarrenunterricht.

Das könnte Sie auch interessieren

Für Erwachsene gibt es das Angebot der Veeh-Harfen-Gruppe. „Insgesamt kann gesagt werden, dass man sich in jeder Gruppe, seien es nun die Musikzwerge oder der Erwachsenenchor, in einer Findungsphase befindet“, so Ursula Böhler. Da die letzten Vereinsaktivitäten vor Weihnachten 2020 stattfanden und damit etwa ein halbes Jahr pausiert werden musste, ist dies sicherlich ein natürlicher Umstand.

Um die Kinder bei Laune zu halten, wurde für die Instrumental- und Singgruppen ein Online-Unterricht angeboten, aber dieser ersetzte das gemeinsame Üben in einem Raum in keiner Weise, betont Ursula Böhler. Gerade für die musikalische Früherziehung sei die Zusammenkunft über den Computer nicht ideal gewesen. Daher freue man sich nun umso mehr, dass gemeinsames Proben, das derzeit in reduzierten Kleingruppen und vorwiegend im Freien stattfindet, wieder umsetzbar ist. Auch wenn ein leichter Rückgang der Teilnehmenden zu verzeichnen sei, ist Ursula Böhler zuversichtlich: „Wir geben nicht auf und hoffen, dass wir unsere Projekte der nahen Zukunft auch realisieren können.“