Die Bergstraße in Laufenburg bleibt wegen einer eingebrochenen Verdohlung über den 1. Oktober hinaus gesperrt. Bei den Bauarbeiten an der benachbarten Hännerstraße sei ein Loch auf der Fahrbahndecke der Bergstraße festgestellt worden, sagte Bürgermeister Ulrich Krieger am Montag im Gemeinderat. Ursache sei eine beschädigte Verdohlung über die Hänner Wuhr. „Wir hatten Glück im Unglück. Das hätte auch im laufenden Betrieb einstürzen können“, so Krieger. Der betroffene Teil der Bergstraße war wegen den Sanierungsarbeiten an der Hännerstraße gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die vor einem Jahr begonnenen Arbeiten hier seien größtenteils erledigt. Die Hännerstraße könne aber erst am Dienstag, 1. Oktober, wieder eröffnet werden. Es müssten noch die Markierungen aufgebracht und einige kleinere Arbeiten abgeschlossen werden, so der Bürgermeister. Wie lange die Bergstraße noch geschlossen beleibe und wie viel die Behebung des Schadens koste, das stehe noch nicht fest. „Das wird nicht ganz günstig, und es geht auch nicht ganz schnell“, so Krieger wörtlich. Die Bachgenossenschaft, die die Wuhre unterhält, werde nicht an den Baukosten beteiligt. „Es ist unsere Brücke, die da eingestürzt ist.“