Beim Gewerbeverband Laufenburg steht das bewährte Vorstandsteam um den Vorsitzenden Dietmar Fink auch weiterhin dem Verein vor. Sämtliche Amtsinhaber wurden in der Mitgliederversammlung am Mittwochabend wiedergewählt. Als zusätzlicher Beisitzer stieß Manuel Kollakowski neu in den Vorstand.

Vorsitzender Dietmar Fink hatte noch vor den Wahlen auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt und auch eine erfolgreiche Premiere zu vermelden. Parallel zum weltweiten „Black Friday“ am 23. November, bot der Gewerbeverband einen „Langer Freitag Laufenburg“ mit Schwerpunkt im Laufenpark.

Viele Geschäfte hatten bis Mitternacht offen, und auch der Zoll war zum Stempeln der grünen Ausfuhrzettel zur Stelle. Der Besuch war gut, und die Food Trucks waren teilweise schon vor Mitternacht ausverkauft. „Das regnerische Wetter hat sicher verhindert, dass noch mehr Besucher kamen“, zog der Vorsitzende positive Bilanz. Auch in diesem Jahr ist die Aktion für den 29. November wieder geplant.

Einkaufsgutschein läuft gut

Unverändert erfolgreich sind das Weihnachtsgewinnspiel und die Einkaufsgutscheine im Rennen. Während beim Weihnachtsgewinnspiel trotz attraktivem Reisegutschein über 1200 Euro die Teilnehmerzahlen aber erstmals ein wenig rückläufig waren, läuft der Einkaufsgutschein „konstant gut“. Der Gutschein kann mittlerweile in über 70 Geschäften eingelöst werden und ist besonders zu Weihnachten und Muttertag sehr gefragt. Auch der Altstadtflyer mit Hinweis auf die Geschäfte und Unternehmen in der Altstadt war mit 20 000 Exemplaren neu aufgelegt worden.

Mitgliederzahl konstant

Die Mitgliederzahl des Gewerbeverbandes ist unverändert. 96 Unternehmen sind Mitglied. Als neue Mitglieder konnte Dietmar Fink die Firmen Elektro Schäuble, dm Drogerie Markt, Wieland GmbH Fressnapf und die TH-Unternehmensgruppe begrüßen. Das kann der Vereinskasse nur gut tun. Denn Kassierer Torsten Liebwein hatte für das Jahr 2018 ein leichtes Minus zu melden.

Breitbandausbau

Bürgermeister Ulrich Krieger lobte den Gewerbeverband als „einen Aktivposten in unserer Gemeinde“ und danke für die gute Zusammenarbeit mit de Stadtverwaltung. Auf Anfrage erklärte der Bürgermeister zum Breitbandausbau in Laufenburg, dass für die gesamte Stadt ein Masterplan vorliege, unter Berücksichtigung der gesetzliche Vorgaben aber zunächst Hochsal und Rotzel an der Reihe seien. Die Zuschussanträge seien gestellt, er rechne in den nächsten Wochen mit einer Zusage.

Bis in anderthalb bis zwei Jahren könnten die beiden Ortsteile versorgt sein, hofft Krieger. Auch zum künftigen Baumarkt Obi hab der Bürgermeister Auskunft: Die Baugenehmigung sei erteilt, derzeit wird nach einem Unternehmer gesucht, der das Projekt umsetze.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.