Auch in der Zeit ohne Gottesdienste und gemeindliches Leben will das Pastoralteam der Seelsorgeeinheit Laufenburg-Albbruck so gut es irgendwie geht als Seelsorger und Seelsorgerin zur Verfügung stehen. Dies schreibt Pfarrer Klaus Fietz in einem Brief an die Gemeinde.

Das könnte Sie auch interessieren

„Wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt, oder Sie jemanden zum Reden oder Zuhören brauchen, können Sie jederzeit mit den Seelsorgern Pfarrer Klaus Fietz und Hans-Joachim Greulich, sowie der Gemeindereferentin Sabine Gerteis telefonisch über die Telefonnummern der Pfarrbüros in Laufenburg und Albbruck in Kontakt treten“, heißt es in dem Schreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gemeinde wird zum gemeinsamen Gebet aufgefordert. Als symbolische Zeichen soll jeden Abend um 19 Uhr eine Kerze ins Fenster gestellt werden, um so Gemeinsamkeit zu demonstrieren. Wie in der ganzen Erzdiözese Freiburg läuten um 12 Uhr und um 19 Uhr die Kirchenglocken.

Liveübertragungen von Gottesdiensten

Hingewiesen wird auch auf die Liveübertragungen von Gottesdiensten aus dem Freiburger Münster jeden Werktag um 18.30 Uhr und jeden Sonntag um 10 Uhr. Alle Kontaktadressen und alle aktuellen Entwicklungen sind im Internet ( www.kath-laufenburg-albbruck.de) zu finden.

Das Pastoralteam dankt ganz besonders den vielen Menschen, „die in dieser schweren Zeit besonders große Dienste erweisen: Krankenschwestern und Pflegern, Ärzten und allen, die sich für das Wohl und die Versorgung der Menschen unter extremer Belastung einsetzen“.

Das könnte Sie auch interessieren

Für Ältere, Personen mit Einschränkungen und in Quarantäne hat die Pfarrgemeinde Heilig Geist zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde und dem Stadtseniorenrat Laufenburg einen kostenlosen Einkaufsservice eingerichtet. Ansprechpartner sind Uschi Ruch (07763/73 91), Jürgen Wagner (07763/34 33) sowie Peter Röckel (07763/85 57). Zusätzliche Informationen im Internet (www.stadtseniorenrat-laufenburg.de, www.kath-laufenburg-albbruck.de, ekilauf.de).