Die evangelischen Christen Laufenburgs haben einen neuen Kirchengemeinderat gewählt. Die Lehrerin Hanna Philipp (30) aus Rhina, die Sozialpädagogin Susanne Schulz (43) aus Laufenburg und der Ingenieur Volker Höcker (50) aus Rotzel wirken jetzt neu in dem Gremium mit.

Wiedergewählt wurden der Richter Tilman Elsäßer (46) aus Grunholz, der Rettungsassistent I. R. Joachim Hohlfeld (65) aus Grunholz und der Maschinenbau-Ingenieur Peter Röckel (63) aus Laufenburg. Der neugewählte Kirchengemeinderat wird im Gottesdienst am Sonntag, 12. Januar, 2020 offiziell in sein Amt eingeführt, dort werden auch die ausscheidenden Mitglieder Stefan Falk, Doris Nann und Brigitte Seiler verabschiedet.

Pfarrer freut sich auf die Zusammenarbeit

Von den 1119 Wahlberechtigten nahmen 193 (15,3 Prozent) am Sonntag oder per Briefwahl bereits vorher an der Wahl teil. „Ich freue mich sehr über die Zustimmung für unsere Kandidatinnen und Kandidaten für den Kirchengemeinderat. Und genauso auf die gemeinsame Herausforderung, unsere Kirchengemeinde weiterzuentwickeln und Schritte in die Zukunft zu planen und umzusetzen“, sagte Pfarrer Michael Born als Vorsitzender des Gemeindewahlausschusses. „Ich freue mich über die Bestätigung durch die Wählerinnen und Wähler und bin gespannt auf die neue Aufgabe als Kirchengemeinderätin“, erklärte Susanne Schulz, eine der gewählten Kandidaten.

Die Arbeitsschwerpunkte der neuen Kirchengemeinderäte

Tilman Elsäßer ist bereits seit 2010 Mitglied im Kirchengemeinderat. Er kümmerte sich dort um als Schwerpunkt um Recht und Finanzen und engagiert sich auch in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Volker Höcker wurde neu ins Gremium gewählt. Er war in der Kirchengemeinde bisher schon in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen engagiert.

Joachim Hohlfeld gehört dem Kirchengemeinderat seit 2007 an, dessen stellvertretender Vorsitzender er ist. Hanna Philipp gehört dem Gremium erstmals an, sie ist im Kindergottesdienst, in der Krabbelgruppe und in der Kirchenband aktiv. Peter Röckel arbeitet bereits seit 2010 im Kirchengemeinderat mit, wo er den Schwerpunkt Finanzen und Bau verantwortet. Susanne Schulz wurde neu ins Gremium gewählt. Sie war bisher engagiert im Kindergottesdienst und bei den Konfirmanden. Das Wahlergebnis liegt bis zum 15. Dezember zur Einsicht im Pfarrbüro aus.