Laufenburg Schulsozialarbeiterin berichtet dem Gemeinderat

Laura Pohl betreut als Schulsozialarbeiterin in Laufenburg 628 Schüler an der Hans-Thoma Schule und 244 Schüler an der Hebelschule.

Der Gemeinderat Laufenburg beschloss am Montag die von Schulsozialarbeiterin Laura Pohl vorgestellte Arbeitskonzeption. Pohl betreut seit 1. Oktober 2014 derzeit 628 Schüler an der Hans-Thoma Schule und 244 Schüler an der Hebelschule. Sie gab dem Gemeinderat einen Überblick über ihre bisherige Arbeit. Künftig soll das Gremium einen jährlichen Bericht erhalten.

Die Schulsozialarbeiterin bietet ihre Hilfe sowohl Einzelpersonen an, sie führt aber auch Projekte mit ganzen Klassen oder anderen Gruppen durch. Im Schuljahr 2014/15 suchten 48 Schüler sie in ihrem Büro bis zu drei Mal zu Beratungsgesprächen auf, 47 Schüler sogar öfter, in einem Falle sogar 20 Mal. In den Gesprächen gehe es beispielsweise um Mobbing, um psychische Probleme oder um Freundschaftsfragen. Auch Eltern und Lehrern bietet Pohl Einzelfallhilfe an.

17 Klassenprojekte

In 17 Klassenprojekten erreichte Schulsozialarbeiterin Pohl vergangenes Schuljahr 392 Schüler, 77 Schüler nahmen an Gruppenarbeiten teil. Die Klassenprojekte hätten beispielsweise gewaltfreie Kommunikation zum Inhalt, ein Beispiel für ein Gruppenangebot sei die Mädchen AG.Zwei Drittel ihrer Arbeitszeit widmet Pohl den Schülern der Hans-Thoma-Schule auf dem Laufenburger Rappenstein, wo sie während der Schulzeit montags, dienstags und donnerstags Sprechstunden oder Projekte anbietet. Mittwochs und freitags betreut sie die Schüler an der Hebelschule in Luttingen und Rhina.„Frau Pohl hat sich in diesem einen Jahr bereits unersetzlich gemacht. Ich bin sehr froh, dass der Gemeinderat vor eineinhalb Jahren den Beschluss gefasst hat, diese Stelle zu schaffen“, berichtete Lehrerin Gabriele Meier-Hähnle aus dem Lehrerkollegium. Stadtrat Sascha Komposch (FW) wollte von Pohl wissen, ob sie ihre derzeit 80-Prozent-Stelle als ausreichend empfinde. Das Deputat sei „sehr knapp bemessen“, antwortete die Schulsozialarbeiterin. „Ich würde gerne mal in jede Klasse gehen. Aber das geht mit 80 Prozent nicht.“

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren