Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Rotzel, die am Freitagabend im Gasthaus "Sonne" in Rotzel stattfand, lobte in seinen Grußworten Ortsvorsteher Manfred Ebner den hohen Stellenwert des MV Rotzel, den dieser im Dorf genießt. "Ihr seid mit euren Leistungen, die er für die Dorfgemeinschaft erbringt, nicht mehr wegzudenken."

Zum Auftakt der Hauptversammlung des Musikvereins Rotzel spielten die aktiven Mitglieder, unter der Leitung von Manfred Langendorf, den Marsch Crans Montana.
Zum Auftakt der Hauptversammlung des Musikvereins Rotzel spielten die aktiven Mitglieder, unter der Leitung von Manfred Langendorf, den Marsch Crans Montana. | Bild: Reinhard Herbrig

Dazu zählt unter anderem das Musikfest, das Kapellenfest oder die Eröffnung des Bushaltes im September. Er dankte deshalb besonders dem Vorstand für den Einsatz im zurückliegenden Jahr. Als Wahlleiter konnte er sowohl die Entlastung, als auch die Wiederwahl des Vorstandes, die einstimmig erfolgte, vornehmen: Vorsitzender bleibt Stefan Thoma, Schriftführerin Martina Altenburg, Protokollführer Thomas Maier und die Aktivbeisitzer bleiben Corinna Enderle und Bianca Schäfer, der Passivbeisitzer Thomas Zimmermann und die Jugendvertreterin bleibt Renate Schäuble. Der stellvertretende Vorsitzende und die Kassiererin standen dieses Mal nicht zur Wahl. In seiner Begrüßung hatte Stefan Thoma davon berichtet, dass der Musikverein seit dem letzten Konzert ohne eigenen Schlagzeuger auskommen musste. "Leider konnten wir bis jetzt keinen neuen Schlagzeuger finden weshalb wir weiterhin auf unsere Aushilfen bauen müssen", erklärte er.

Ein weiterer herber Schlag war die Erkrankung des Dirigenten Wolfgang Weber im November, dem er gute Besserung wünscht. Einen großen Dank sprach er Manfred Langendorf aus, der für ihn eingesprungen ist. Ein besonderes Lob richtete er an die fleißigen Probenbesucher: Thomas Wenk fehlte nur bei zwei Proben und Matthias Ebner und Lukas Wenk versäumte nur vier Proben. Insgesamt lag der Probenbesuch bei guten 83 Prozent.

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Rotzel wurde der Vorstand wiedergewählt (von links): Vorstand Stefan Thoma, Beisitzer Thomas Zimmermann, Bianca Schäfer, Schriftführerin Martina Altenburg, Jugendvertreterin Renate Schäuble, Protokollführer Thomas Maier und Beisitzerin Corinna Enderle.
Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Rotzel wurde der Vorstand wiedergewählt (von links): Vorstand Stefan Thoma, Beisitzer Thomas Zimmermann, Bianca Schäfer, Schriftführerin Martina Altenburg, Jugendvertreterin Renate Schäuble, Protokollführer Thomas Maier und Beisitzerin Corinna Enderle. | Bild: Reinhard Herbrig

Wie Schriftführerin Martina Altenburg aus Anfrage erklärte, hat man für die Zeit, in der Wolfgang Weber ausfällt, in Dirigent Markus Wagner aus Hütten einen guten Ersatz gefunden, der sowohl die Proben leiten, als auch das Jahreskonzert dirigieren wird. Der Kassenbericht, den Julia Kreuser vorgelegt und der von den beiden Prüferinnen, Bärbel Leber und Birgit Zipfel für gut befunden wurde, endete mit einem guten Plus. Dieses wurde vor allem durch die großzügigen Spenden der Rotzler Bevölkerung erzielt. Protokollführer Thomas Maier begann seinen Bericht mit den am 11. Januar 2018 durchgeführten Proben und nahm Bezug auf 73 Anlässe und Proben. Zu einem weiteren Höhepunkt zählte er das Musikfest, das am 15. und 16. Juli im Bürgerhaus stattfand. Jugendvertreterin Renate Schäuble erklärte auf alemannisch: "Mir händ des große Glück, dass sich 2018, fünf Zöglinge agmeldet händ." Es sind dies: Anna Ebner Tenorhorn, die außerdem in Steinabad das bronzene Leistungsabzeichen erlangt hat, Martin Neumann, Nico und Timo Langendorf Schlagzeug und Jenny Wenk Querflöte. In seinem Ausblick auf das Jahr 2019 erwähnte Stefan Thoma das geplante Jahreskonzert am 27. und 28. April, sowie das Musikfest Rotzel am 7. und 8. Juli.