"Wir freuen uns über aktive Vereine in unserer Ortschaft und schätzen ihre Arbeit", lobte Ortsvorsteher Bernhard Gerteis die Arbeit des Musikverein Luttingen bei der Hauptverammlung und überreichte eine Spende von 100 Euro, mit der der Ortschaftsrat die Vereinsarbeit unterstützen will. Lob gab es auch vom neuen Dirigenten Robert Sägesser. Er übernimmt in diesem Jahr die musikalische Leitung des Vereins und stellte den Musikern gleich einige musikalische Projekte vor, die er gerne mit ihnen in Angriff nehmen möchte. Sägesser betonte, dass er einen angenehmen Probenstart in Luttingen erlebt habe. "Ich möchte euch Musiker für eure schnelle Lernleistung loben. Es macht wirklich Spaß, mit euch Musik zu machen", kommentierte er seinen ersten Eindruck.

Erfreulich an der Hauptversammlung auch der Zuwachs bei den Aktiven: So konnte Marco Wörner am Euphonium, der bereits am Jahreskonzert mitgewirkt hatte, nun offiziell in den Verein aufgenommen werden. Im Hinblick auf die Zöglingsarbeit konnten 2017 auch zwei neue Zöglinge gewonnen werden und Saskia Ruch an der Querflöte wird den Verein nach Fasnacht aktiv unterstützen.

Natürlich freut sich der Musikverein auch über seine "alten Hasen", die Vorsitzende Carmen Sutter bei der Hauptversammlung ehren konnte. Silvia Mutter am Flügelhorn konnte für 40 Jahre aktive Teilnahme am Verein mit der Goldenen Ehrennadel ausgezeichnet werden. Zudem wurde Helmut König, der den Verein seit 50 Jahren passiv unterstützt, zum Ehrenmitglied ernannt.

Es folgte auch ein Blick auf die Probenstatistik des vergangenen Jahres und die Ehrung der besten Probenbesucher. Mit einem Probengesamtbesuch von durchschnittlichen 80,7 Prozent können die Musiker zufrieden sein. Karl Eschbach fehlte dabei nur einmal, Manuela Lauber, Andreas Troll und Karl Kunzelmann fehlten nur zweimal und Andreas Eschbach versäumte nur dreimal die Probe. Sie erhielten für ihr vorbildliches Verhalten ein Geschenk.

Protokollführerin Nicole Ebner gab den Tätigkeitsbericht 2017 ab. Zu den Höhepunkten des vergangenen Vereinsjahres gehörte das Mitwirken am Geburtstag des katholischen Pfarrers Klaus Fietz, der Jahresausflug an das Weinfest in Ihringen, das Bezirksmusikfest in Unteralpfen und natürlich das Jahreskonzert im Dezember.

Zur Sprache kam bei der Hauptversammlung auch ein Verlegen des Jahreskonzertes in die Luttinger St. Martinskirche.

 

Der Musikverein Luttingen wurde im Jahre 1910 gegründet und besteht derzeit aus 38 aktiven Mitgliedern. Seit Januar 2018 wird der Verein von Robert Sägesser dirigiert. Vorsitzende ist Carmen Sutter, sie wird vertreten durch Johann Ebner.

Mehr Infos gibt es auf der neuen Homepage: www.mv-luttingen.de