Der Musikverein Hochsal konnte an der Hauptversammlung am Samstagabend im Probelokal auf ein erfolgreiches Jahr mit etlichen musikalischen Auftritten und dem Jahreskonzert als musikalischen Höhepunkt zurückblicken. „Wir haben die musikalischen Herausforderungen für das Jahreskonzert angenommen und das Konzert ist beim Publikum sehr gut angekommen“, stellte die Vorsitzende Veronika Kaiser zufrieden fest. Der Musikverein Hochsal steht unter der Leitung von Matteo Genini, der die Musiker auf das Jahreskonzert intensiv vorbereitete.

Das Konzert ist der musikalische Höhepunkt im Vereinsjahr. Daneben waren die Hochsaler Musiker mit ihren Darbietungen unter anderem an etlichen Festen der Nachbarvereine und bei Gottesdiensten zu hören. Allerdings musste der Verein auch immer wieder auf Gastspieler zurückgreifen, da die Musikerdichte nicht sehr üppig ist. Mit großer Freude begrüßten die Anwesenden zwei neue Musiker in ihren Reihen. Natalie Tröndle, ein ehemaliger Zögling, verstärkt nun mit ihrer Trompete die Reihen der Musiker. Berndt Huber, er spielt das Saxophon, schloss sich nach einer längeren Pause als Musiker dem Verein an. Der Verein musste aber auch den Weggang eines aktiven Musikers vermelden.

Das alljährlich stattfindende dreitägige Blumenfest stellte sich einmal mehr als Publikumsmagnet heraus. Die kulturelle Zusammenarbeit mit anderen Hochsaler Vereinen gestaltete sich positiv, wie am gemeinsamen Herbstfest zu erleben war. Aus dem Kassenbericht von Ruth Wenk ging hervor, dass die Kasse ausgeglichen ist. Erfreulicherweise kann sich der Verein immer wieder über Spenden aus der Dorfbevölkerung freuen. Stadtrat Gerhard Tröndle dankte den Musikern zudem für ihr kulturelles Schaffen, das in der Stadt gern gesehen werde, wie er dankend erwähnte. Ruth Wenk kündigte an, dass sie ihr Amt als Kassiererin zum Jahresende abgeben werde. Die Suche nach einem Nachfolger soll schnellstmöglich beginnen, damit eine Einarbeitung gewährleistet ist. Veronika Kaiser, erwähnte, dass es auch denkbar sei einen Kandidaten außerhalb der aktiven Musiker, eventuell im großen Lager der Passivmitglieder, zu suchen.

Im Vorjahr trafen sich die Musiker zu insgesamt 56 Proben und Anlässen. An der Hauptversammlung ehrte Veronika Kaiser die besten Probenbesucher. Nur vier Mal gefehlt hat Otmar Siebold. Joachim Engelsmann, Wilfried Trödle, Maria Weiss und Mark Tröndle fehlten lediglich sechs Mal. Der Terminplan für das laufende Vereinsjahr ist bereits gut gefüllt mit etlichen Auftritten, aber auch die geselligen Anlässe sollen nicht zu kurz kommen. Bereits am 24. März erklingt das Jahreskonzert.

Der Verein

Der Musikverein Hochsal wurde 1871 gegründet und besteht derzeit aus 25 aktiven Musikern. Sechs Jungmusiker befinden sich in Ausbildung. Die musikalische Leitung hat Matteo Genini. Vorsitzende ist Veronika Kaiser.

Infos und Anfragen bei Veronika Kaiser per E-Mail (info@mv-hochsal.de).

Mehr Infos: www.mv-hochsal.de