Im Kraftwerk Laufenburg ist am Dienstag, 6. August, gegen 14.30 Uhr ein Alarm ausgelöst worden. Grund war ein technischer Defekt an der CO2-Löschanlage eines Trafos, wie die Betreiberin des Kraftwerks, die Energiedienst Holding AG, in einer Pressemeldung mitteilt. Der Alarm hatte eine Trafo-Löschung durch CO2 zur Folge und setzte zwei Maschinengruppen des Kraftwerks außer Betrieb. Die Brandmeldeanlage löste auch einen Einsatz der Feuerwehr Laufenburg Sulz aus. Das Gebäude wurde evakuiert.

Personen oder die Umwelt kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Die Feuerwehr Laufenburg war innerhalb von 15 Minuten mit drei Fahrzeugen vor Ort. Unter Einsatz des Atemschutzes wurde das Kohlendioxid aus den betreffenden Räumen abgesaugt. Der Zutritt zum Gebäude konnte im Anschluss wieder freigegeben werden. Der Einsatz der Feuerwehr war gegen 16 Uhr beendet. Die Löschanlage sowie die beiden Maschinengruppen konnten um 18.30 Uhr wieder den regulären Betrieb aufnehmen.