Die Basler Immobiliengesellschaft NWD will in Rhina die fünf Häuser Zimmermannstraße 6-12 aufgestocken. Dadurch sollen zu den bestehenden 30 zusätzliche 10 Wohnungen entstehen. Auch mehr als 30 zusätzliche Parkplätze werden geschaffen. Der Bauausschuss des Laufenburger Gemeinderats erklärte am Montag das Einvernehmen mit dem Projekt.

Nicht so hoch wie Nachbargebäude

Derzeit weisen die fünf Satteldach-Gebäude zwei Geschosse auf. Es sei geplant, ein drittes Geschoss mit Pultdach, so Bürgermeister Ulrich Krieger. Da kein Bebauungsplan existiere sei Art und Maß der baulichen Nutzung ausschlaggebend für die Genehmigungsfähigkeit des Vorhabens. Die Stadtverwaltung sei zum Ergebnis gekommen, dass sich die vergrößerten Gebäude in die Umgebung einfügten, sei der First des Nachbargebäudes Zimmermannstraße 16 noch 2,29 Meter höher.

34 zusätzliche Parkplätze

34 zusätzliche Parkplätze sollen geschaffen und eine neue Zufahrt von der Zimmermannstraße angelegt werden, so Krieger. Derzeit seien 19 Parkplätze verfügbar, zusammen mit den neuen Stellplätzen würden es 53 sein. „Krieger: „Wir haben dann deutlich mehr als die Bauordnung verlangt.“

Schäuble verlangt Kinderspielplatz

Stadträtin Gabi Schäuble verlangte, die Baubehörde müsse ein Auge auf die Errichtung eines Kinderspielplatzes haben. "Auf dem Berg wurden sie auch versprochen, kamen aber nie“, erklärte sie im Hinblick auf die in diesem Quartier errichteten Mehrfamilienhäuser desselben Investors. Die von Schäuble verlangte Überprüfung erfolge in der Regel bei der Bauabnahme, so der Bürgermeister.