Ein Mann hat am Dienstag, 30. Juli, in Laufenburg-Rotzel bei mehreren Häusern geklingelt und um Geld gebettelt. Wie die Polizei mitteilte gab der 45-Jährige an, dass er das Geld brauche, um eine ausstehende Strafe zu begleichen. Er hatte einen auf ihn ausgestellten Strafbefehl bei sich, den er mehreren Anwohnern zeigte. Dabei gab er an, dass er kein Geld habe und deshalb ins Gefängnis müsse.

Anwohner verständigten kurz vor 14 Uhr die Polizei. Diese traf den Mann vor Ort an. Wie die Ermittlungen ergaben, hatte der 45-Jährige die Strafe aus dem Strafbefehl bereits verbüßt. Da der Mann die Angesprochenen absichtlich täuschte, wird er nun wegen Betrugs angezeigt.