Für Lehrer und Schüler beginnt am kommenden Montag, 10. September, wieder ein neues Schuljahr. Während die Schüler noch ihre letzten Ferientage genießen, laufen die Vorbereitungen in den Schulen der Gemeinden Laufenburg und Murg auf Hochtouren. Die Hans-Thoma-Schule in Laufenburg setzt im kommenden Schuljahr auf Digitalisierung, während die Murgtalschule in Murg ihr linguistisches Konzept beibehält.

  • Hans-Thoma-Schule: Mit 646 Schülern startet die Hans-Thoma Schule in Laufenburg ins neue Schuljahr. Davon kommen 23 Werkrealschüler und 64 Realschüler neu in die fünfte Klasse. Laut Schulleiterin Janine Regel-Zachmann sind die Klassen gut gefüllt. Die achte Klasse wird dieses Jahr aufgrund der Schülerzahlen um eine erweitert und somit werden alle Klassen der Hans-Thoma-Schule dreizügig. Um Platz für eine weitere Klasse zu schaffen, wurde der ehemalige Jugendraum im Altbau der Schule saniert. Für einen reibungslosen Ablauf des Unterrichts sorgen ab Montag insgesamt 53 Lehrer. Vier Lehrkräfte wurden zum neuen Schuljahr pensioniert. Dafür wurden jedoch neun neue Stellen besetzt. "Wir sind im Moment gut versorgt", betont Janine Regel-Zachmann. Auch zwei neue Konrektoren unterstützen Rektorin Janine Regel-Zachmann künftig. Jennifer Keil und Fabian Zoller-Wunderlich freuen sich beide auf das neue Schuljahr. "Wir hatten eine sehr gute Übergabe und können uns auch auf unsere Kollegen verlassen", erzählt Fabian Zoller-Wunderlich.

Einen besonderen Fokus setzt die Schule dieses Jahr auf die Digitalisierung der internen Abläufe. So wird ab nächster Woche ein App vorgestellt, welche den Stundenplan für Schüler und Lehrer jederzeit abrufbar macht. Auch Unterrichtsausfälle können künftig über die digitale Version des Stundenplans kommuniziert werden. Nicht nur der Stundenplan wird digitalisiert, sondern auch das Klassenbuch. "Oft wird das Klassenbuch beim Sport- oder Technikunterricht vergessen. So kann der Lehrer einfach per Tablet seine Stunde eintragen." Grund für die Umstellung sei die einfachere Handhabung und die erleichterte Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern. Die Lehrer wurden im Vorfeld mit Hilfe einer Schulung auf den Wechsel vorbereitet.

Am Montag, 10. September, beginnt für die Sekundarstufe der Unterricht um 7.30 Uhr. Die Grundschüler beginnen ihren Unterricht um 8.15 Uhr. Die Einschulung der neuen Fünftklässler findet am Dienstag statt und die Grundschüler werden am Donnerstag eingeschult.

  • Murgtalschule: Auch die Murgtalschule in Murg befindet sich mit den Vorbereitungen für das neue Schuljahr im Endspurt. Insgesamt 109 Schüler, das sind 20 Schüler weniger als im Vorjahr, beginnen ihren Unterricht am Montag. 25 neue Schüler bilden im kommenden Schuljahr die neue erste Klasse. Die zweite Klasse bleibt zweizügig, die dritte dreizügig und die vierte einzügig. Elf Lehrkräfte sorgen an der Murgtalschule künftig für den Unterricht der Schüler. Auch das linguistische Konzept der Schule bleibt in diesem Jahr erhalten. Weiterhin werden zwei italienische Lehrerinnen, Italienisch als Schulfach unterrichten.

Die Betreuungszeiten der Murgtalschule werden im neuen Jahr auf 14 Uhr erweitert. Dazu stellt der Schulträger zusätzliches Personal ein, um auch nach der sechsten Stunde eine Betreuung zu gewährleisten. "Für Eltern ist das eine gute Sache. Dies erleichtert vor allem die Kombination von Familie und Berufsleben", erklärt Rektorin Stephanie Hikisch. Besonders wichtig ist der Schulleiterin die Zusammenarbeit mit den Lehrern und Kollegen. "Ich hoffe, das alles klappt und es kaum zu Ausfällen kommen wird", so Hikisch. An der Murgtalschule beginnt der Unterricht am Montag, 10. September, um 8.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst.