Laufenburg – Die Firma Meierling Ventilatoren in Laufenburg feiert am Freitag, 20. September, ihr 100-jähriges Bestehen mit einem Festakt am Standort in der Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 7. Dazu sind mehr als 150 Gäste eingeladen. Darunter befinden sich neben Bürgermeister Ulrich Krieger, Landrat Martin Kistler und dem CDU-Bundestagsabgeordneten Felix Schreiner wichtige Kunden, Stadträte, Vertreter von Sparkasse und Volksbank sowie Mitarbeiter und ihre Angehörigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Seit 1919, also seit 100 Jahren, besteht die Meierling Ventilatoren GmbH in Laufenburg. Zuerst hatte sie ihren Firmensitz am Dreispitz und seit 1. April 2013 in der Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 7. Die Gründung des Unternehmens im Jahr 1919 erfolgte durch Heinrich Meierling, von dem 1940 sein Sohn Willi die Geschäftsführung übernahm. Willi Meierling übergab 1985 die Geschäftsführung wiederum einer Doppelspitze: seinem Sohn Klaus Meierling als kaufmännischen Leiter und Klaus-Dieter Oeschger als technischen Leiter.

Seit 100 Jahren steht die Firma Meierling-Ventilatorn für Qualität und Innovation. Die Mitarbeiter haben in dieser langen Zeit dafür gesorgt, dass die Firma auch heute noch erfolgreich am Markt bestehen kann.
Seit 100 Jahren steht die Firma Meierling-Ventilatorn für Qualität und Innovation. Die Mitarbeiter haben in dieser langen Zeit dafür gesorgt, dass die Firma auch heute noch erfolgreich am Markt bestehen kann. | Bild: Archiv Meierling/André Haas

Willi Meierling starb 1993. Als Klaus Meierling im Jahr 2011 starb, übernahm Andreas Blechinger 74,9 Prozent des Unternehmens, während die Familie Meierling die restlichen 25,1 Prozent behielt. Die Geschäftsführung übernahm Andreas Blechinger zusammen mit Klaus-Dieter Oeschger, wobei Andreas Blechinger die Rolle von Klaus Meierling übernommen hat. 2017 hat André Haas die Stelle von Klaus-Dieter Oeschger übernommen, der mit 76 Jahren in den Ruhestand gegangen ist.

Das Unternehmen hat jahrzehntelange Erfahrung im Ventilatorenbau. Als Hersteller von Spezialventilatoren in der thermischen und chemischen Verfahrenstechnik ist die Firma weltweit aktiv. Das Spezialwissen für Konstruktion und Fertigung auf diesem Sektor erfährt international eine hohe Wertschätzung, so die Geschäftsführer. Die Produkte des Unternehmens seien speziell auf die Anforderungen der Anlagenbauer und Betreiber zugeschnitten.

Ganz neu ist die Auswuchtanlage.
Ganz neu ist die Auswuchtanlage. | Bild: Reinhard Herbrig

Das Kapital der Firma liege im Spezial-Know-how, dem Anwendungswissen beim Kunden, der Mitarbeiterqualität und mehr als 30 000 selbst entwickelten Konstruktionsplänen. Zur Planung und Konstruktion werden moderne Computersysteme und CAD-Programme eingesetzt. In den 2600 Quadratmeter großen Produktions- und Büroflächen arbeiten durchschnittlich 40 Personen, denen eine große Anzahl von Spezialmaschinen zur Verfügung steht. „Ganz neu ist eine Auswucht­anlage, die den höchsten technischen Anforderungen entspricht“, so Andreas Blechinger.

Das Unternehmen deckt in der Wertschöpfung im Wesentlichen die Ingenieurleistung sowie den Maschinenbau, ab. Zum Beispiel werden Motoren, Wellendichtungen und Kupplungen von ausgewählten und von Meierling qualifizierten Unternehmen aus dem deutschen Raum bezogen. Wie André Haas bestätigte, werden alle Anlagen nach den speziellen Vorgaben der Kunden angefertigt, sodass von der Auftragserteilung bis zur Auslieferung in der Regel acht bis zwölf Wochen benötigt werden.

Die Meierling-Ventilatoren GmbH Laufenburg produziert sein 1. April 2013 seine Spezialventilatoren in den 2600 Quadratmeter großen Hallen in der Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 7. Geschäftsführer sind Andreas Blechinger (links) und André Haas.
Die Meierling-Ventilatoren GmbH Laufenburg produziert sein 1. April 2013 seine Spezialventilatoren in den 2600 Quadratmeter großen Hallen in der Dr.-Rudolf-Eberle-Straße 7. Geschäftsführer sind Andreas Blechinger (links) und André Haas. | Bild: Reinhard Herbrig

Für die Zukunft sei das Unternehmen hervorragend aufgestellt. Das neben dem Firmengelände liegende Tennis­heim wurde vor zwei Jahren von Andreas Blechinger gekauft, sodass es bei Bedarf als Expansionsfläche zur Verfügung steht. Zurzeit wird es, zusammen mit dem Tennisclub, als Kantine für die Belegschaft genutzt.

Die Firma Meierling sei ein gesundes Unternehmen, das seine Personalstärke und seine Umsätze konstant halten konnte. Die beiden Geschäftsführer, Andreas Blechinger und André Haas, blicken, was die nächsten Jahre betrifft, optimistisch in die Zukunft.