Der Laufenburger Burgschreiber Markus Manfred Jung hat am seinen ersten offiziellen Auftritt im badischen Teil der Stadt. Nach sechs Wochen im Kanton Aargau lebt und arbeitet er seit Ostern für weitere anderthalb Monate auf der deutschen Rheinseite. Jung liest um 19.30 Uhr bei Renata Vogts Buch & Café am Andelsbach.

Das könnte Sie auch interessieren

Am Donnerstag, 16. Mai, macht Markus Manfred Jung einen Besuch in der Laufenburger Hans-Thoma-Schule, wo er in der Klasse von Janine Heinzelmann von 11 bis 12.40 Uhr eine Doppelstunde mitgestaltet. Am Samstag, 25. Mai, 19 Uhr, haben alle Interessierten die Gelegenheit, den Autor bei der Abschlussveranstaltung in der Stadtbücherei zu erleben und ihm zuzuhören, wenn er erzählt, was er in den drei Monaten Aufenthalt in Laufenburg so alles erlebt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ich habe sehr viele Antworten bekommen, selbst ohne Fragen zu stellen“, sagte Markus Manfred Jung bereits Anfang seines Aufenthaltes in Laufenburg bei einem Treffen mit seinen beiden Paten Martin Blümcke und Johannes Burger. Inzwischen hat er viele Fragen gestellt und sicherlich die verschiedensten Antworten bekommen.

Zum Burgschreiberprojekt: http://www.burgschreiber-laufenburg.com