Laufenburg Der Förderverein der Hebelschule Hebelkraft legt erste Gebiete fest, die er unterstützen möchte

Der Förderverein der Hebelschule Hebelkraft trifft sich zur ersten Mitgliederversammlung nach der Gründung. Er übernimmt künftig die Kosten für Schülerhaftpflichtversicherung, Zuschüsse für Klassenfahrten und zu anderen Veranstaltungen.

Nach der Gründung im März fand nun die erste Mitgliederversammlung des Fördervereins Hebelkraft der Hebelschule Laufenburg-Rhina statt. Sie wurde vom Vorsitzenden Konstantin Wald geleitet und war für die Mitglieder noch etwas ungewohnt. Von den 16 Mitgliedern waren neun anwesend.

Nach der Begrüßung wurde Stefanie Brand, die in der Hebelschule Rektor Josef Droll-Lehner vertritt, als stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins gewählt. Damit übernimmt sie das Amt von Josef-Droll-Lehner, der seinen Posten im Förderverein zur Verfügung stellte, um sich anderen Aufgaben besser widmen zu können. Die Wahl erfolgte einstimmig. Im Mittelpunkt der Versammlung stand der Rückblick auf das Schulfest, das am 3. Juli auf dem Schulgelände der Hebelschule in Luttingen und in der Möslehalle unter dem Motto Bunt stattfand. Mit mehr als 700 Besuchern war es ein großer Erfolg. Das gute Gelingen war laut dem Vorsitzenden Konstantin Wald auch ein Verdienst der guten Organisation durch aktive Mitglieder des Fördervereins Hebelkraft. Sowohl die Aufführungen in der Möslehalle als auch die Spielangebote auf dem Schulhof kamen bei Kindern und Eltern gut an. Das wichtigste war, dass die Kinder an diesem heißen Tag ihren Spaß hatten, denn für sie wurde das Sommerfest schließlich veranstaltet. Dem stimmte die Beisitzerin Martina Brosda zu, wünschte aber auch, ebenso wie Schatzmeistern Monika Brogno, dass der Förderverein sich noch besser in der Öffentlichkeit präsentieren soll, damit noch mehr Personen dem Verein beitreten und diesen auch finanziell durch ihren Mitgliederbeitrag unterstützen.

Schatzmeisterin Monika Brogno berichtete darüber, dass das Schulfest sowohl Geld gekostet, als auch Geld in die Kasse des Fördervereins gebracht hat, so dass die noch ausstehenden Rechnungen bezahlt werden können. Sie dankte den Sponsoren für die geleisteten großzügigen Spenden. Den Zuschuss für die Klassenfahrten sowie die Kosten für die Schülerhaftpflichtversicherung, die bisher aus der Elternbeiratskasse bezahlt wurden, übernimmt jetzt der Förderverein.

Am Freitag, 30. Oktober wird das Theater Maskara ein Gastspiel in der Turnhalle der Hebelschule in Rhina geben. Gespielt wird das Stück „Die Prinzessin auf dem Baum“. Die Aufführung wird vom Regierungspräsidium, sowie vom Förderverein finanziell unterstützt, so dass jedes Kind lediglich zwei Euro bezahlen muss.

Um über weitere Aktivitäten, wie beispielsweise den Kuchenverkauf bei der Altstadtweihnacht zu beraten, wird sich das Team in kleinerem Kreis in den nächsten Wochen zusammensetzen.


Der Verein

Der Förderverein der Hebelschule fördert die Zusammenarbeit zwischen Schülern, Eltern und Lehrern sowie den Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt Laufenburg. Er sorgt für die Unterstützung bedürftiger Kinder und die Beschaffung von Mitteln durch Spenden, die nicht zu den Pflichtaufgaben der Schule gehören. Vorsitzender ist Konstantin Wald.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Herbstliche Weine vom Bodensee
Neu aus diesem Ressort
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Laufenburg
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren