Während sich die erste Mannschaft des SV 08 Laufenburg in der Landesliga an der Tabellenspitze befindet, hält ihnen die AH-Abteilung, was die Organisation und die Pflege des Stadions betrifft, den Rücken frei. Dies bewies der Rückblick, den der scheidende Leiter der AH-Abteilung Simon Obrist bei der Hauptversammlung, die am Mittwoch im Vereinsheim vor 30 Mitgliedern stattfand, gab. Neben den regelmäßigen Arbeitsdiensten, den Kassendiensten und der Stadionpflege, waren die 60 Mitglieder (36 aktive und 24 passive) auch noch sportlich aktiv. Sie konnten bei acht absolvierten Spielen fünf Siege und drei Niederlagen verbuchen. Während sie beim Hallenturnier in Laufenburg den ersten Platz errangen, mussten sie beim Hallenturnier in Wehr bereits im Viertelfinale die Segel streichen.

Erfolge durch Training

Diese Erfolge konnten sie nur dank 36 Trainingseinsätzen, an denen im Durchschnitt 14 Mann teilnahmen, erzielen. Dabei waren Christoph Wasmer mit 31, Mario Bagarella mit 30 und Raffaele Sciarrino mit 29 Anwesenheitstagen besonders eifrig. Sie belohnte Simon Obrist mit einer Flasche Wein. Der Bericht von Kassierer Patrick Munck zeigte ein ausgeglichenes Ergebnis, so dass auch für die Vorbereitungen der Städtlefasnacht ein Polster vorhanden ist. Der Aufbau der Hütte sowie die personelle Besetzung während der Fasnacht wurde von Harald Wuchner organisiert.

Geselligkeit kommt nicht zu kurz

Neben der Aktivität bei der Städtlefasnacht sind für 2020 wiederum Hallenturniere in Laufenburg und Wehr geplant. Wie im Vorjahr, werden die Alten Herren gemeinsame Ausflüge unternehmen. Dabei wurde von Harald Wuchner ein Besuch von Oberstaufen im Allgäu ins Spiel gebracht, das über eine Sommerrodelbahn verfügt. Ebenso ist noch ein Trip nach Mallorca oder ein Besuch in München zum Vorrundenspiel der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft in der Diskussion. Eine endgültige Entscheidung wurde auf eine spätere Sitzung vertagt.

Dank für geleistete Arbeit

Bei den anschließenden Wahlen wurden, bis auf den AH-Abteilungsleiter Simon Obrist, der sein Amt im April 2020 an Dennis Schikowski abgibt, die übrigen Vorstandsmitglieder wieder gewählt: Sportlicher Leiter bleibt Steffen Behnke und Kassierer Patrick Munck. Munck möchte allerdings auch sein Amt an jemanden Jüngeres abgeben. In seinem Grußwort dankte Gesamtvorstand Johann Scheible den Alten Herren für die geleistete Arbeit.