Als mehrere Streifen dort ankamen, waren der oder die Täter nicht mehr vor Ort. Vermutlich wurde die Täterschaft durch den ausgelösten optischen Alarm gewarnt. Zuvor waren die Einbrecher über ein Fenster in die Räumlichkeiten eingestiegen, deren Doppelverglasung sie eingeschlagen hatten.

Als sie die Räume betraten, löste der Alarm aus. Über eine Fluchttür dürften sie das Gebäude dann sofort wieder verlassen haben, denn es fehlte nichts. Allerdings hinterließen sie ein Schaden am Gebäude in Höhe von 1000 Euro.