Zu seinem zweiten Kulturpicknick lädt nach genau einem Jahr der Kulturverein Schauplatz Lauchringen auf kommenden Sonntag, den 10. Juli ab 11 Uhr in den Pfarrgarten nach Oberlauchringen ein. Als Auftakt wird ein Weißwurstfrühstück angeboten, bevor ab 12 Uhr die Live-Acts, ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm für die ganze Familie, starten werden.

Dabei bilden der inzwischen in der Region weithin bekannte Zirkus Zebrasco, sowie das Entertainer-Multitalent Andy Duroe mit seiner Zaubershow sehenswerte Programmhighlights. Duroe ist seit rund 30 Jahren als Musiker, Künstler und Zauberer in ganz Süddeutschland und der Schweiz aktiv. Zudem ist er Ballon- und Big Bubble-Künstler. Aus der Musikerszene werden die beiden Sänger Behning & Fyson aus Deutschland und Großbritannien Lieder aus der eigenen Feder, sowie traditionelle englische Folksongs präsentieren und sich dabei mit Gitarre, Blues Harp, Harmonium und Flöte begleiten. Als zeitgenössische Nomaden wird das Absurdistdan Duo eine musikalische Reise mit Sinti & Roma-Rhythmen, Klezmerliedern, osmanischen Melodien, traditioneller griechischer Musik, Balkan-Polka und lateinamerikanischen Elementen präsentieren.

Der durch über 500 Konzerte aus Funk und Fernsehen bekannte Musiker und Liedermacher Aljosha Konter wird mit seinem Liedermacher-Pop, wie er seine Kompositionen bezeichnet, das Publikum besonders in seinen Bann ziehen. Er habe schon einen Titelsong für eine deutschen Film geschrieben und die Teilnahme an „The Voice Of Germany“ abgesagt, weil er sich mit solchen Casting-Shows nicht identifizieren wolle. Wirklich glücklich mache ihn nur, vor einer Handvoll Menschen in Liedermacher-Manier auftreten zu können, so der Veranstalter.

Mit Langos, Slusheis und Getränken sei für das leibliche Wohl gesorgt, teilt der Veranstalter weiter mit. Als Eintritt findet eine Hutsammlung statt, bei der jeder als faire Entlohnung für die Künstler nur so viel zahlt wie er kann. Es wird empfohlen, für den Besuch der Veranstaltung Picknickdecken, Klappstühle, Liegestühle oder ähnliches mitzubringen, da es wie im Jahr zuvor keine Bestuhlung geben wird.