Am gestrigen Sonntag gegen 18.30 Uhr kollidierte ein IRE-Zug auf der Hochrheinstrecke, auf dem Weg von Lauchringen nach Erzingen, mit einem umgestürzten Baum.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass der Baum aufgrund der starken Windverhältnisse auf die Gleise gestürzt war. Die ca. 120 Fahrgäste und der Triebfahrzeugführer blieben laut Polizeibericht unverletzt.

Nachdem der Baum durch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Lauchringen beseitigt worden war, konnte der Zug nach Lauchringen zurückverlegen und die Fahrgäste mittels Schienenersatzverkehr ihre Reise fortsetzen.

Das Triebfahrzeug war aufgrund der Beschädigungen nicht mehr einsatzbereit und wurde in Lauchringen abgestellt. Zur Schadenshöhe gibt es noch keine Angaben. Gegen 20 Uhr konnte der Zugverkehr wiederaufgenommen werden.