Eine ganz besondere Vereins-Challenge haben sich die Verantwortlichen des Turnvereins Lauchringen zur Überbrückung der coronabedingten Zwangspause im Hallensport einfallen lassen. Unter dem Motto „Wir bewegen Lauchringen“ wurden die Vereinsmitglieder der verschiedenen Sport- und Altersgruppen dazu animiert, von Mitte Februar bis Ende März an verschiedenen sportlichen Übungen, die von den Übungsleitern im Freien angeboten wurden, teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zur Auswahl standen ein reichhaltiges Programm aus den Bereichen Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewicht, Ausdauer, Koordination, sowie eine Spaßübung zur Stärkung des Immunsystems. Bei dieser Spaßübung konnten Kneippanwendungen im kalten Siechenbach absolviert werden. Die erfreulich hohe Anzahl von fast 40 aktiven Vereinsmitgliedern haben an der Challenge mit einer bemerkenswerten Bilanz teilgenommen.

Martina Räuchle, die Initiatorin der gesamten Challenge, bei einer Kraftübung mit Klorollen.
Martina Räuchle, die Initiatorin der gesamten Challenge, bei einer Kraftübung mit Klorollen. | Bild: TV Lauchringen

Neben Kraftübungen mit einem Stuhl oder mit Klorollen haben zum Beispiel die Turnermädchen mehr als eine Stunde lang Standwaagen gemacht, 68 Minuten den Hula-Hopp-Reifen kreisen lassen und sind zusammengerechnet über 6 Minuten auf dem Kopf gestanden. Eineinhalb Stunden lang haben sie Grätschen und Spagate und 360 Rückenrollen absolviert. Oder die Senioren haben zusammengerechnet knapp 60 Stunden lang den Hund spazieren geführt, dabei insgesamt 1770 Kilometer zurückgelegt und 4140 Höhenmeter überwunden.

Carmen Henss beim Kneippen im Siechenbach.
Carmen Henss beim Kneippen im Siechenbach. | Bild: TV Lauchringen

Die Schneesportler haben mit Skiern, Schneeschuhen und Boards an 55 Tagen im Schwarzwald 332 Kilometer zurückgelegt und dabei zusammen über 22.000 Höhenmeter erklommen. Die Kneippstelle im Siechenbach wurde von den Schneesportlern insgesamt eine Stunde und 42 Minuten lang in Anspruch genommen. Mit einem ausgeklügelten Punktesystem als vereinsinterner Wettbewerb wurde ein zusätzlicher Anreiz zur Teilnahme geschaffen.

Familie Henss von der Schneesportabteilung beim Aufstieg zur Grafenmatt auf dem Feldberg.
Familie Henss von der Schneesportabteilung beim Aufstieg zur Grafenmatt auf dem Feldberg. | Bild: TV Lauchringen

Die Verantwortlichen im Vorstand bedankten sich bei Martina Räuchle für das Anstoßen der Aktion, sowie bei Rita Metzger, Jutta Muhr, Carmen Henss und Sonja Meier für das Ausarbeiten der Übungen. Ein besonderes Dankeschön ging auch an die übrigen Übungsleiter, die ihre Gruppenmitglieder zum Mitmachen animiert hatten.