Lauchringen – „Endlich wieder tanzen, toben, transpirieren“, sagt Heiko Probst lachend und fasst damit wohl die Grundstimmung aller Forrest Funk-Fans zusammen. Denn, das weit über die Grenzen Lauchringens beliebte Kult-Festival wird im Rahmen des Waldfestes, dass vom 27. bis 29. Mai nach der zweijährigen Corona-Pause sein Come back feiert, wieder stattfinden. „Der Vorverkauf läuft super“, resümiert Heiko Probst, einer der Hauptorganisatoren das Interesse an dem Event und weiß, dass das Wochenende auf dem Waldfestplatz in Oberlauchringen auch immer wieder gerne zum Anlass für einen Heimatbesuch genutzt wird. Alte Freunde treffen, gute Live-Bands und ein besonderes Ambiente durch die Lage im Wald, haben Forrest Funk über die Jahre zu einem der beliebtesten Anlässe des Landkreises gemacht.

Bild 1: Forest Funk des MV Lauchringen: Kult-Festival mit Musik zum Feiern und Tanzen
  • Handwerkervesper: Den Auftakt macht wie immer das Handwerkervesper am Freitag. Ab 17 Uhr wird zum geselligen Beisammensein auf dem Waldfestplatz in Oberlauchringen geladen. Um 18 Uhr spielt der Musikverein Untermettingen und um 20 Uhr die Stadtmusik Waldshut.
  • Forrest Funk: Bewusst haben sich in diesem Jahr die Organisatoren, der Musikverein Oberlauchringen, in Bezug auf das Open Air für das Motto „Befreie das Tier in dir“ entschieden, denn am Samstag darf und soll endlich wieder richtig gefeiert werden. Die Vielfalt der Live-Acts verspricht einen abwechslungsreichen Abend, wie man es von Forrest Funk kennt. „Wir versuchen immer, einen guten Mix hinzubekommen“, beschreibt Heiko Probst das Auswahlverfahren. „Tanzbar“ soll es sein und „Hüfte oder Kopf bewegen“. So dürfen sich die Besucher des Wald-Spektakels auf die Punk-Rock-Band „Rogers“ freuen und die Sankt-Pauli Tanzmusik „Le Fly“. Weiter treten „Mal Élevé Soundsystem“ auf, mit ihrem Reggae-, Ska- und Punk-Mix. „Stereo Dynamite“ wird mit Punk und Hardcore für Action auf dem Festplatz sorgen. Los geht es ab 19.30 Uhr mit – das wird noch nicht verraten. Jede Band wird gut eine Stunden Spielzeit haben.

Wer sicher sein will, eine der heiß begehrten Eintrittskarten zu bekommen, kann die Vorverkaufsstellen im Gasthaus Adler in Oberlauchringen nutzen oder über Mitglieder des Musikvereins Oberlauchringen. Weiter gibt es auf der Homepage www.forrest-funk.de einen digitalen Vorverkaufsshop und einige weitere Informationen zu dem Event. Die Karten kosten im Vorverkauf 18 Euro pro Person und für die Kurzentschlossenen an der Abendkasse 20 Euro. Parkplätze stehen im Gewerbegebiet Ried zur Verfügung.

Bild 2: Forest Funk des MV Lauchringen: Kult-Festival mit Musik zum Feiern und Tanzen
  • Familiensonntag: Der Sonntag steht dann ganz im Fokus der Familien mit einem bunten Unterhaltungsprogramm. Die Musikvereine Wutöschingen, Dangstetten und Kadelburg werden abwechselnd spielen und auch für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Für die kleinen Gäste werden Spiele und Kinderschminken angeboten.

„An dem Wochenende wird wirklich für jeden etwas dabei sein“, freut sich Alexander Schmiedle, Vorstand des Musikverein Oberlauchringen abschließend über das vielseitige Programm. Und da Vorfreude bekanntlich die schönste Freude ist, sei jedem Interessierten empfohlen, sich schnell seinen Eintritt für das 18. Forrest Funk-Festival zu sichern.

Bild 3: Forest Funk des MV Lauchringen: Kult-Festival mit Musik zum Feiern und Tanzen

Programm: Freitag, 27. Mai, ab
17 Uhr Handwerkervesper (freier Eintritt). Samstag, 28. Mai, ab
19 Uhr Forrest Funk (Vorverkauf
18 Euro/Abendkasse 20 Euro). Sonntag, 29. Mai, ab 11.30 Uhr
Familientag (freier Eintritt).

Bild 4: Forest Funk des MV Lauchringen: Kult-Festival mit Musik zum Feiern und Tanzen

Weitere Informationen und Kartenvorverkauf für Forrest Funk gibt es im Internet unterhttp://www.forrest-funk.de

Bild 5: Forest Funk des MV Lauchringen: Kult-Festival mit Musik zum Feiern und Tanzen
Bild 6: Forest Funk des MV Lauchringen: Kult-Festival mit Musik zum Feiern und Tanzen