Kreativ und gemeinschaftlich den Corona-Lockdowns getrotzt hat der Lauchringer Handels- und Gewerbekreis. In der Hauptversammlung des Vereins im Oberlauchringer Gasthaus „Adler“ hat die Vorsitzende Stephanie Lovisi nach schwierigen Zeiten eine positive Bilanz gezogen. „Es kamen viele neue Ideen rein und auch ohne die klassischen Veranstaltungen und Einnahmen haben wir quasi ein schwarze Null geschrieben“, sagte sie. Veranstaltungen wie beispielsweise verkaufsoffene Sonntage und den Lauchringer Triathlon hat Corona verhindert, aber dafür wurden neue Aktionen umgesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum Beispiel der Lauchringer Adventskalender, groß angelegte Werbekampagnen und die erfolgreiche Mehrwert-Gutschein Aktion, bei der es beim Einlösen alter Gutscheine Rabatt beim Einkauf in Mitgliedsbetrieben gab. „Die Aktion hat gezeigt wie wertvoll das Instrument Gutschein ist“, so Lovisi. Seit Anfang 2021 ist jetzt neben dem klassischen Gutschein, zusätzlich ein digitaler Einkaufsgutschein (www.lauchringer-einkaufsgutschein.de) am Start, der auch über WhatsApp verschickt werden kann.

Teamgeist und Zusammenarbeit

In der Hauptversammlung wurde mehrmals der gute Teamgeist im Handels- und Gewerbekreis hervorgehoben und die effektive Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lauchringen, die sich besonders auch bei der ehrenamtlich geführten Corona-Teststelle gezeigt hätte. Ebenso als Ergebnis eines Miteinanders wurde die neue Bürger-App vorgestellt. „Eine gute Zusammenarbeit ist wichtig, nur wenn wir uns gegenseitig die Themen zuspielen, können wir sie miteinander lösen“, sagte Bürgermeister Thomas Schäuble. Er leitete auch die anstehenden Wahlen.

Die Vorsitzende Stephanie Lovisi wurde von gut 20 anwesenden Stimmberechtigten für zwei weitere Jahre gewählt. Ebenso in ihren Ämtern bestätigt wurden Schriftführer Sebastian von Schnurbein und sechs Beiräte. Neu in den Beirat gewählt wurden Katrin Roters und Pascal Dick, drei schieden hingegen aus. Auch wenn die Entwicklung der Pandemie ungewiss ist, der Lauchringer Handels- und Gewerbekreis ist voller Pläne. Ein Sonntagsverkauf im Herbst wird als unwahrscheinlich angesehen, aber einen „Adventskalender“ wird es wieder geben und der digitale Gutschein wird weiter beworben werden. Fest eingeplant ist auch eine Veranstaltung, um Lauchringens Handwerk ins rechte Licht zur rücken. Hoffnung besteht außerdem für den Neujahrsempfang, einen Frühlingsmarkt und den Lauchringer Triathlon nächstes Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Novum war diese Hauptversammlung digital: Mitglieder konnten erstmals auch online zuhause am Bildschirm die Versammlung verfolgen. Dass sich trotz Pandemie allgemein viel tut in Lauchringen, machte Bürgermeister Schäuble deutlich, indem er unter anderem über den Stand in Sachen Lauffenmühle-Areal informierte und auf ein großes Jubiläum hinwies: Dieses Jahr feiert Lauchringen 50 Jahre Zusammenschluss Ober- und Unterlauchringen unter anderem mit einer Fotoausstellung im September.