Einen neuen Anlauf unternimmt der im vergangenen Jahr gegründete Kulturverein Schauplatz Lauchringen, um sich bei der Bevölkerung bekannt zu machen. Nachdem mit dem Kulturpicknick im Juli dieses Jahres im Kirchgarten Oberlauchringen die erste Vorstellung buchstäblich ins Wasser gefallen ist, möchten die Verantwortlichen des Kulturvereins mit dem Wandertheater „Pas de Deux“ aus der Schweiz nun endlich durchstarten.

Der Veranstalter freut sich, mit einem viertägigen Theaterfestival auf dem Schwimmbadparkplatz Nord für Alt und Jung ein kulturelles Angebot bieten zu können. Damit gehe eine Vision aus der Jugendzeit von Benjamin Wenger, einem der drei gleichberechtigten Vorsitzenden des Kulturvereins, in Erfüllung. Der 42-jährige Lichttechniker und Meister der Veranstaltungstechnik am Schauspielhaus in Zürich hatte schon immer die Vorstellung, irgendwann einmal eine Kulturstätte ins Leben zu rufen.

Das Theaterfestival „Pas de Deux“

Durch seine berufliche Tätigkeit in Zürich zog es ihn von seinem Wohnort Stockach-Wahlwies nach Lauchringen, wo im vergangenen Jahr zusammen mit Thomas Adam, Corinna Herzog und weiteren Kulturbegeisterten der Kulturverein Schauplatz Lauchringen gegründet wurde. „Mit unseren Aktivitäten wollen wir das kulturelle Angebot in Lauchringen deutlich verbessern“, erläutert Wenger im Gespräch mit unserer Zeitung. „Außerdem ist es uns ein Anliegen, die Künstler in diesen für die Branche schwierigen Zeiten zu unterstützen“, ergänzt er.

Der Ort: In diesem Theaterzelt auf dem Schwimmbadparkplatz Nord findet das Theaterfestival „Pas de Deux“ statt.
Der Ort: In diesem Theaterzelt auf dem Schwimmbadparkplatz Nord findet das Theaterfestival „Pas de Deux“ statt. | Bild: Nils Theurer, Compagnie Pas de Deux

Der Kulturverein Schauplatz gründete sich mit dem Vorhaben, mehr Kultur in den ländlichen Raum zu bringen. Die Gruppe die dahinter steht, sei ebenso bunt wie die Ideen. Im Schauplatz treffen Kulturhungrige, Theatertechniker, Kunstengagierte, Pädagogen und weitere Kulturbegeisterte zusammen. Schauplatz will laut Initiatoren ein vielfältiges Angebot an Kunst und Kultur nach Lauchringen bringen und Veranstaltungen an verschiedenen Orten abhalten, wie Freiflächen, Lagerhallen, Verkaufsräume, Möbelhäuser oder öffentliche Orte.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Verein verfügt laut eigenen Angaben über ein großes Netzwerk zu Schauspielern, Musikern, Künstlern, Lyrikern sowie zu Technikern, Organisatoren und Kulturvereinen. „Wir unterstützen regionale Vereine, Händler und Gastronomen für eine nachhaltige Zusammenarbeit und streben besonders eine enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde Lauchringen und den örtlichen Vereinen an“, erklären die Verantwortlichen.

Das Engagement sei getrieben von einer großen Begeisterung für Schauspiele, Kindertheater, Figurentheater, Musik Poetry Slam, Lesungen, Ausstellungen, Festivals, Märkte und „viele weitere spannende und lustige Events aller Art“. Angesprochen sind Kinder, Familien und Erwachsene aus allen Kulturen – der Verein möchte Kunst und Kultur für alle bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Das Vorstandsteam des Vereins besteht aus den drei gleichberechtigen Vorsitzenden Benjamin Wenger, Thomas Adam und Corinna Hering, die gleichzeitig Schriftführerin ist. Die Kassengeschäfte werden von Dorothea Blattmann wahrgenommen. Der Verein finanziert sich durch Eintrittsgelder, Spenden und Sponsoren. Informationen im Internet (www.schauplatz-lauchringen.de).

Benjamin Wenger, einer von drei Vorsitzenden des Kulturevereins Schauplatz Lauchringen.
Benjamin Wenger, einer von drei Vorsitzenden des Kulturevereins Schauplatz Lauchringen. | Bild: Schauplatz Lauchringen
Thomas Adam, einer von drei Vorsitzenden des Kulturvereins Schauplatz Lauchringen.
Thomas Adam, einer von drei Vorsitzenden des Kulturvereins Schauplatz Lauchringen. | Bild: Schauplatz Lauchringen
Corinna Hering, eine von drei Vorsitzenden des Kulturvereins Schauplatz Lauchringen.
Corinna Hering, eine von drei Vorsitzenden des Kulturvereins Schauplatz Lauchringen. | Bild: Schauplatz Lauchringen