Ein 20 Jahre alter Mann steht im Verdacht, am Donnerstagabend, 25. Februar, in Unterlauchringen die Heckscheibe eines geparkten Autos eingeschlagen zu haben.

Zum Vorfall war es gegen 21.45 Uhr gekommen, als sich die Autobesitzerin und ihr Sohn noch im Auto befanden. Sie erkannten drei flüchtige Personen, wobei der Täter einen hellen Pulli trug.

Im Rahmen der Fahndung fiel einer Polizeistreife eine Personengruppe auf. Zwei aus der Gruppe flüchteten, als sie die Polizei erkannten, konnten aber gestellt werden.

Darunter war der Tatverdächtige, der ein helles Oberteil trug, das zudem blutverschmiert war. Die weiteren Ermittlungen hat der Polizeiposten Tiengen übernommen.