Lauchringen – Kaum sind die ersten wärmeren Tage da, ist Leben auf dem Lauchringer Wohnmobilstellplatz. Aus ganz Deutschland, aus der Schweiz, aber auch aus Belgien kommen bevorzugt die Gäste. Der Platz ist zum einen beliebter Zwischenstopp auf größeren Touren. Am Wochenende machte dort zum Beispiel ein Ehepaar aus Rosenheim auf dem Weg an die französische Atlantikküste Halt. Ein anderes stellte auf dem Stellplatz sein Wohnmobil ein letztes Mal ab, bevor es von einer Frankreich-Rundfahrt zurück ins heimische Lörrach ging.

Viel mehr als ein Zwischenstopp, fast schon ein bisschen ein zweites Zuhause, ist der Stellplatz für Bernadette (64) und Peter Winterberger (70) und ihren Hund Aslan aus dem schweizerischen Thun. Seit vier Jahren kommt das Ehepaar mit seinem Wohnmobil jedes Jahr drei bis vier Mal nach Lauchringen und bleibt in der Regel zwei, drei Tage. Die beiden pensionierten Selbstständigen schätzen die naturnahe Anlage des Platzes mit den kleinen Grünstreifen vor jedem Stellplatz und dem Blumenwall, der zur Zeit in voller Blüte steht.

"Für mich ist hier der Ort der Idylle, viel Natur, sogar Schafe und Ziegen und das Schönste ist der Hahn, der schon morgens um sechs Uhr kräht", schwärmt Bernadette Winterberger. Wenn es die Beiden aus den Liegestühlen vor ihrem Wohnmobil hinaus ins Umfeld zieht, stehen meist entspannte Spaziergänge, Nordic Walking, Einkaufen gehen und Fahrradfahren auf dem Programm. Die Fahrradwege wären aus ganz feinem Schotter, erzählen die Beiden, was nicht nur den Reifen ihrer Räder, sondern auch Aslan zu Gute käme. Bei längeren Touren fährt er im Anhänger an Peter Winterbergers Fahrrad mit.

Umgebung und Platz – für das Schweizer Paar passt in Lauchringen alles zusammen. Auch der Preis. "Wasser, Abwasser, Strom und Abfallbeseitigung, für zehn Euro die Nacht haben wir alles, was wir brauchen", meint Peter Winterberger. In der Schweiz würden sie für vergleichbare Stellplätze das fünf- bis sechsfache bezahlen. Mitarbeiter der Gemeinde drehen jeden Tag eine Runde auf dem Platz, haben ein offenes Ohr für die Anliegen der Gäste und kassieren die Gebühr ein, falls diese noch nicht im Schwimmbad entrichtet wurde. Nette Platzwarte wären es, meint das Ehepaar Winterberger, das natürlich auch andere Plätze in der Gegend kennt und Murg als weiteren sehr schönen in petto hat.

Wohnmobil-Stellplatz

  • Standort: Badstraße an der Wutach, nur wenige Gehminuten vom Ober- und Unterlauchringer Ortskern entfernt. In unmittelbarer Nähe sind vielfältige Sport- und Freizeitanlagen wie Freibad, Kinder-Indoorspielplatz, Tennisplatz, Rad- und Wanderwege.
  • Ausstattung: 19 Stellplätze mit Strom- und Wasseranschluss, Abwasser und Müllentsorgung.
  • Gebühr: 8 Euro, mit Strom 10 Euro pro Wohnmobil und Tag, Bezahlung an der Freibadkasse.