Blau ist am Samstag, 16. Februar, eine dominierende Farbe in Lauchringen. Die örtliche Vereinigung „Dä Traditionsverein“ hat zu einem Schlumpftreffen als Weltrekordversuch aufgerufen. Dabei sollen möglichst viele Menschen in der typischen Kostümierung nach Vorbild der weltbekannten Comic-Figuren erscheinen. Jeder Interessent kann mitmachen. Mindestens 2511 Teilnehmer werden benötigt, um die bisherige Bestmarke von 2510 zu knacken, die im Jahr 2009 in einer Diskothek in Swansea/Wales aufgestellt wurde und im Guinnessbuch der Rekorde eingetragen ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Lauchringens Bürgermeister Thomas Schäuble unterstützt die Aktion, ist selbst in Schlumpfkleidung dabei und nennt hier sechs originelle Gründe, warum man bei diesem Anlass mitwirken sollte:

  • 1. Weil man(n) blau sein kann, auch ohne blau zu sein.
  • 2. Nur ein teilnehmender Schlumpf ist kein Fauli-Schlumpf.
  • 3. Um endlich mal wieder Vater ­Abrahams Lied der Schlümpfe zu hören und laut mitsingen zu können.
  • 4. Um sich auch endlich ­„Weltrekordler“ nennen zu dürfen.
  • 5. Um Teil dieser tollen ­Schlumpfparty bei herrlichem Wetter zu sein und mit Groß und Klein, Alt und Jung, ein außergewöhnliches Fest zu feiern, das allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.
  • 6. Bei uns in Lauchringen stellt sich nicht die Frage „Sag mal wo kommst Du denn her?“ sondern: „Wieviel Schlümpfe gibt es dort?“ Antwort: „Viel, aber mit DIR schaffen wir den Weltrekord!“
Das könnte Sie auch interessieren