Typisches Forrest-Funk-Wetter herrschte auch in diesem Jahr, als das überregional beliebte Festival des Musikvereins Oberlauchringen den sonst eher ruhigen Eichwald wieder – nunmehr zum 16. Mal – zum Beben brachte. Pünktlich zum Auftritt der ersten Band verzogen sich, wie auch schon öfters in den Vorjahren, Regen und Gewitterwolken und machten Platz für die feiernden Massen. Donnernd aber ging es trotzdem fast übergangslos auf der Bühne weiter: Mit "Die Brasserie" hatte Heiko "Mr. Forrest Funk" Probst vom MV Oberlauchringen eine Brassband aus Friedrichshafen ans Fest geholt, die ihrer eigenen Beschreibung gemäß mit dreistem Brass-Sound die Ketten der traditionellen Blasmusik sprengt.

Doch spätestens beim "Straßenköterpop aus Stuttgart" der aufstrebenden Band "Antiheld" waren auch die hinteren Reihen der mittlerweile über 1500 Festival-Besucher im dampfenden Eichwaldkessel nicht mehr stillzuhalten. "Ich möchte, dass ihr euch danebenbenehmt!" forderte Sänger Luca auf, und so flogen im Rahmen der Platz-Choreografie für den Refrain eines Weltfrieden-Lieds Stinkefinger wie Finger-Herzen durch die Luft, begleitet vom ohrenbetäubenden Gesang der Menge.

Nach einer kurzen Pause, während der sich die Festbesucher vom MV Oberlauchringen verköstigen lassen konnten, ging es weiter mit "Raggabund & the dubby conquerors feat. de Luca" aus München. Was kompliziert klingt, funktionierte auf der Bühne wie aus einem Dancehall-Raggae-Guss und ließ die das Publikum vor der Bühne seine letzten Bewegungs-Hemmungen verlieren.

Zum Abschluss in den Sonntagmorgen ließen es "Die Lieferanten" krachen, selbsternannte Dienstleister aus Liebe für und zur Musik. Die Münsteraner Band liefert einen Mix aus Soul, Funk und Pop, der genau das zu sein schien, was die noch immer kaum erschöpft wirkenden Besucher bestellt hatten.

Das musikalische Wochenende war bereits am Vorabend mit einem Handwerker-Vesper und den dabei aufspielenden Musikvereinen Weilheim, Stetten-Bergöschingen und Dettighofen eingeläutet worden. Am Sonntag schließlich klang es bei einem Familientag gemütlich aus.