Stephanie Lovisi ist neue Vorsitzende des Handels- und Gewerbekreises Lauchringen. In der Hauptversammlung am Montagabend wurde sie einstimmig gewählt. Die Gründerin und bisherige Vorsitzende Dorothea Schreiner hatte sich nach 22 Jahren nicht mehr zur Wahl gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

„Es waren wundervolle Jahre und ich möchte sie nicht missen“, sagte Schreiner nach der Wahl. Sie übergebe den Vorsitz mit Wehmut aber frohen Herzens, da nun frischer Wind in ihren Verein kommt. Dorothea Schreiner lobte ihr Vorstandsteam als tatkräftige Gemeinschaft, die Vieles in der wachsenden Gemeinde Lauchringen leiste.

Ein bewegender Moment für den Lauchringer Handels- und Gewerbekreis: Die anwesenden Mitglieder würdigen ihre scheidende, nicht mehr zur Wahl angetretene Vorsitzende Dorothea Schreiner nach ihrer Abschiedsrede mit stehendem Applaus. Bild: Peter Rosa
Ein bewegender Moment für den Lauchringer Handels- und Gewerbekreis: Die anwesenden Mitglieder würdigen ihre scheidende, nicht mehr zur Wahl angetretene Vorsitzende Dorothea Schreiner nach ihrer Abschiedsrede mit stehendem Applaus. Bild: Peter Rosa | Bild: Peter Rosa

Gleichzeitig mahnte sie die Mitglieder, dass es nicht reiche, wenn immer nur der Vorstand arbeite. Nun wolle sie sich Zeit für sich und ihre Familie nehmen und dem neuen Vorstand Freiraum geben. Dieser würdigte ihre langjährige Arbeit im Verein mit dem Ehrenvorsitz. Die Anwesenden dankten ihrer scheidenden Anführerin mit stehendem Applaus.

Das könnte Sie auch interessieren

„Ich habe die Zusammenarbeit mit dir über allen Maßen geschätzt“, sagte anschließend Bürgermeister Thomas Schäuble. Er bezeichnete Schreiner als einen Friedensengel für den Verein, der stets alle Wogen glätten konnte und „seine Familie“ auch in schwierigen Zeiten, wie der Erweiterung des Ried-Areals, zusammenhalten konnte. Er dankte ihr für ihre vielen Ideen, durch die der Handels- und Gewerbekreis Lauchringen die Gemeinde und ihre Wahrnehmung geprägt hat.

Dorothea Schreiner (Mitte, mit Helm) hat den Vorsitz des Lauchringer Handels- und Gewerbekreises an Stephanie Lovisi (Zweite von links) übergeben. Die Mitglieder würdigten Schreiner mit dem Ehrenvorsitz des Vereins. (Wieder-)gewählt wurden (von links): Schriftführer Sebastian von Schnurbein, Kassenprüfer Jochen Brockmann (nicht im Bild) sowie die Beisitzer Rolf Bercher, Zacharias Wiedner (neu), Kata Binner, Lidija Tomic, Claudio Spitznagel, Michael Höhl (neu), Yvonne Güntert-Schreiner (neu) und Jan Gerster.
Dorothea Schreiner (Mitte, mit Helm) hat den Vorsitz des Lauchringer Handels- und Gewerbekreises an Stephanie Lovisi (Zweite von links) übergeben. Die Mitglieder würdigten Schreiner mit dem Ehrenvorsitz des Vereins. (Wieder-)gewählt wurden (von links): Schriftführer Sebastian von Schnurbein, Kassenprüfer Jochen Brockmann (nicht im Bild) sowie die Beisitzer Rolf Bercher, Zacharias Wiedner (neu), Kata Binner, Lidija Tomic, Claudio Spitznagel, Michael Höhl (neu), Yvonne Güntert-Schreiner (neu) und Jan Gerster. | Bild: Peter Rosa

„Wir sind uns unserer Verantwortung bewusst“, versprach die neue Vorsitzende Stephanie Lovisi. Die Fußstapfen seien groß, aber sie freue sich auf die anstehenden Aufgaben. Symbolisch übergab ihr Dorothea Schreiner das Zepter in Form eines Stapels an Aktenordnern. In der Hauptversammlung einstimmig wiedergewählt wurden Schriftführer Sebastian von Schnurbein, Kassenprüfer Jochen Brockmann sowie die Beisitzer Rolf Bercher, Kata Binner, Jan Gerster, Claudio Spitznagel und Lidija Tomic. Neugewählt wurden die Beisitzer Yvonne Güntert-Schreiner, Michael Höhl und Zacharias Wiedner.

Das könnte Sie auch interessieren

Ebenfalls Thema der Hauptversammlung waren die organisierten Veranstaltungen, im Besonderen die Triathlon-Nacht und die Nacht der Kulturen. Der Vorstand und der Bürgermeister lobten den Zusammenhalt mit der Bevölkerung, der sich unter anderem in der Zurverfügungstellung von Steckdosen für die Weihnachtsbeleuchtung äußerte. Lobende Worte gab es auch an die Mitarbeiter des Bauhofs, die bei allen Aktionen tatkräftig zur Stelle sind.

„Der Handels- und Gewerbekreis wird ein Teil von mir bleiben“

Dorothea Schreiner.
Dorothea Schreiner. | Bild: Peter Rosa

Dorothea Schreiner führte 22 Jahre des Handels- und Gewerbekreis Lauchringen. Im Interview blickt sie zurück und in die Zukunft.

Frau Schreiner, wie blicken sie auf 22 Jahre als Vorsitzende zurück?

Es hat Spaß gemacht! Vor allem hatte ich Spaß an der Begegnung. Ab und zu gehörte auch etwas Ärger dazu, das ist das Leben.

Und was hat Sie während dieser Zeit persönlich am stärksten bewegt?

Der Tod von Alt-Bürgermeister und Gründungsmitglied Bertold Schmidt im Jahr 2016. Er war immer da für den Verein. Eine unserer schönsten Veranstaltungen mit ihm gemeinsam war damals zum Beispiel das Rummenigge-Camp in Lauchringen.

Welche Herausforderungen muss sich der Handels- und Gewerbekreis künftig stellen?

Vor allem den Erweiterungen in den Riedpark und später in das Lauffenmühle-Areal. Um den Ort in die Zukunft zu führen, muss auch der Verein die Gemeinschaft und das Füreinander weiterführen.

Was wünschen Sie dem neuen Vorstand?

Vor allem Gelassenheit und die Kraft, Familie, Beruf und Verein in Einklang zu bringen.

Wie geht es für Sie persönlich weiter?

Ich brauche Zeit für mich und meine Familie. Dem neuen Vorstand werde ich erstmal Freiraum geben. Der Handels- und Gewerbekreis wird aber ein Teil von mir bleiben. Für mich ist das Projekt wie mein fünftes Kind.