Oberlauchringen (ros) Forrest Funk-Vater Heiko Probst holt zum zweiten Teil des diesjährigen Forrest-Funk-Festivals am heutigen Freitag die bayerische Band La Brass Banda in den Lauchringer Parkwald. Mit dem Auftritt verwirklicht Probst eine alte Vision, denn, einfach war es nicht. Erst eine gute Idee, die Unterstützung durch seinen Musikverein Oberlauchringen und ein Smartphone-Video brachten den Erfolg. In diesem Video schildern viele der Vereinsmitglieder mit Witz und Charme, warum sich die Band einen Auftritt beim Kultfestival im südschwarzwälderischen Lauchringen nicht entgehen lassen darf, zum Beispiel, "weil wir das netteschte Dorf in Baden-Württemberg sind", "weil bi üs auch die kleine ganz groß usekömmet", und "weil mir abartige Feschtsäu sind". Besonders aber, weil Lauchringen nachgewiesenermaßen schon seit 2008 auf einen Auftritt von La Brass Banda wartet.

Lange bevor die Band international bekannt war – mittlerweile befindet sich ihr Album "Around the World" auf Platz 10 der deutschen und auf Platz 13 der österreichischen Albumcharts – war Probst auf sie aufmerksam geworden. "Ich wollte sie schon zu einem der ersten Forrest Funks haben", sagt er. 2008 hätte es dann fast geklappt, aber die Band sagte ab, um in Großbritannien aufzutreten. Dort schaffte sie ihren internationalen Durchbruch und das "kleine" Forrest Funk – damals hatte das Festival rund 1000 Besucher – war zunächst wieder vom Tisch. Nicht aber für Probst. Offiziell belegt ist seine Vision in einem SÜDKURIER-Interview von 2012. Damals spricht er aus Anlass des zehnten Forrest Funks über Bands, die er gerne zum längst Kult gewordenen, fast 2000 Besucher zählenden, Festival gerne einladen würde.

Darunter natürlich La Brass Banda. Auch in jenem Jahr hatte er bei der Band angefragt, doch als die Gagenforderung kam, war klar: Das wars – vorerst.

La Brass Banda bezeichnet die eigene Musik ironisch als bayerischen Gypsy Brass, Funk Brass oder Alpen Jazz Techno. Ende Februar gab die Band vom Chiemsee bekannt, dass man sich online für ihre Bierzelttour durch ganz Deutschland bewerben könnte. Lauchringen lieferte und ergatterte einen der begehrten Auftritte, auch ohne Bierzelt. Als Vorband spielt die oberösterreichische "Pop"-Band Folkshilfe.

Karten

Für den zweiten Teil von Forrest Funk mit La Brass Banda und Folkshilfe gibt es noch Karten. Tickets gibt es im Vorverkauf für 40 Euro (www.forrest-funk.de oder Reisecenter TUI Lauchringen, SÜDKURIER-Service-Center Waldshut, Buchhandlung Kögel Tiengen und Tourist-Info Waldshut). An der Abendkasse kostet der Eintritt 43 Euro, ermäßigt 38/41 Euro. Einlass: ab 19.30 Uhr.