Als Geburtstagsparty für das 60-jährige Bestehen der Siedlergemeinschaft Oberlauchringen im Verband Wohneigentum bezeichnete der Vorsitzende Ulrich Albicker die gut besuchte 60. Hauptversammlung im Hotel Feldeck. Neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern konnte Albicker als Ehrengäste Bürgermeister Thomas Schäuble und den stellvertretenden Bezirksvorsitzenden des Verbandes Wohneigentum Roland Hotz willkommen heißen.

Nach der Begrüßung gab Albicker einen kurzen Rückblick auf die Vereinsgeschichte, die mit der Gründungsversammlung am 23. Februar 1958 ihren Anfang nahm. Nach einem gemeinsamen Essen folgte der Bericht von Schriftführerin Gabi Wölm über die verschiedenen Veranstaltungen und Aktionen, (Ausflüge, Lehrfahrten, Boule-Turnier, Schnittkurs, Vorträge). Weitere Ereignisse (Frauenfasnacht, Gummibärchen-Workshop, Ausflug nach Ulm, Waldweihnacht) gab es bei der Kinder- und Frauengruppe, von der ebenfalls Gabi Wölm berichtete. Ein herausragendes soziales Engagement präsentierte erneut die Herzkissengruppe, die neuerdings von einer zweiten Nähgruppe mit acht jungen nähbegeisterten Frauen verstärkt wird. Insgesamt 1570 Herzkissen seit ihrem Beginn im Jahre 2011, zahlreiche Taschen, Lätzchen, Schürzen und neuerdings Murmellabyrinthe für psychisch kranke Kinder seien an gemeinnützige Einrichtungen verschenkt worden, berichtete Verena Wunderlich.

Zügig erfolgten die Teilvorstandswahlen unter der Regie von Bürgermeister Thomas Schäuble. In ihren Ämtern als Beisitzer einstimmig bestätigt wurden Michael Nadolny, Georg Huber, Traudel Dombek, Bärbel Satzer und Edwin Ebi als Kassenprüfer. Die frühere Vorsitzende und zuletzt Beisitzerin Ellen Anticevich wurde mit Dankesworten und einem Präsent aus dem Vorstand verabschiedet. In seinem Grußwort gab Thomas Schäuble aucheinen Ausblick auf die begonnene Ortsumfahrung Oberlauchringen und auf das Ortsentwicklungskonzept Altdorf in Oberlauchringen. Er bedankte sich für das große soziale Engagement des Vereins. Nach den Ehrungen bedankte sich der Vorsitzende bei der Gemeinde, bei Monika Franck vom deutsch-französischen Partnerschaftskomitee, bei den Vorstandsmitgliedern und besonders fleißigen Vereinsmitgliedern.