Nachdem bereits seit mehr als einer Woche Schulen und sonstige öffentliche Einrichtungen geschlossen werden mussten, haben die Auswirkungen der Corona-Krise mit der Festlegung der jüngsten Ausgangsbeschränkungen und der endgültigen Schließung aller Gaststätten noch mal eine deutliche Steigerung erfahren.

Diese weitergehenden infektionsschützenden Maßnahmen der Landesregierung zeigten bereits am ersten Tag ihrer Gültigkeit auch in Lauchringen ihre Wirkung. Trotz herrlichem Vorfrühlingswetter gab es am vergangenen Montag im innerörtlichen Bereich von Unterlauchringen so gut wie keinen Fahrzeug- und Fußgängerverkehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Gähnende Leere auf dem Marktplatz und in der Hauptstraße, sowie geschlossene Geschäfte und Gaststätten kennzeichneten die Szene, in der normalerweise und vor allem bei schönem Wetter geschäftiges Treiben herrscht. Vereinzelte Fußgänger die vielleicht die Apotheke oder eine der Arztpraxen in den beiden Ärztehäusern aufsuchten, wirkten regelrecht verloren in der fast gespenstischen Umgebung. Vor allem auch die endgültige Schließung aller Gaststätten hat das öffentliche Leben und die Begegnungsmöglichkeiten nachhaltig eingeschränkt.

Das könnte Sie auch interessieren
Mit Plexiglasscheiben vor den Bedienportalen und einem Flatterband als Abgrenzung zu den Kunden schützen sich die Bediensteten der Klettgauapotheke in der Hauptstraße gegen die Übertragung des gefährlichen Corona-Virus. Auf dem Bild rechts der Inhaber der Klettgau-Apotheke, Ralf Oehler.
Mit Plexiglasscheiben vor den Bedienportalen und einem Flatterband als Abgrenzung zu den Kunden schützen sich die Bediensteten der Klettgauapotheke in der Hauptstraße gegen die Übertragung des gefährlichen Corona-Virus. Auf dem Bild rechts der Inhaber der Klettgau-Apotheke, Ralf Oehler. | Bild: Herbert Schnäbele

Gerade die unter den Gästen sehr beliebte „Pizzeria am Marktplatz“ ist normalerweise ein zentraler Treffpunkt für Jung und Alt und wäre gerade jetzt zur beginnenden Frühlingszeit stark frequentiert. Zur Abmilderung ihrer wirtschaftlichen Einbußen, aber auch als Angebot an die Einwohnerschaft bieten einzelne Lauchringer Gastronomen als besonderen Service einen Lieferdienst für fertige Speisen und Getränke. So bietet beispielsweise die Pizzeria Pinocchio die gesamte Speisenkarte an, aus der telefonisch bestellt und entweder zur Abholung oder zur Auslieferung frei Haus im Umkreis von 15 Kilometer bestellt werden kann.

Die gesamte Palette seiner Speisenkarte bietet Vincenzo Conocchia, besser bekannt als „Enco“, vom Restaurant und Eiscafé „Pinnochio“ in Unterlauchringen, sowohl zum Abholen wie auch als Lieferservice an. Obwohl der Eisverkauf allgemein untersagt ist, dürfe er bei einem Gedeck als Dessert auch Speiseeis mit anbieten, so der Gastronom. Bilder:  Herbert Schnäbele
Die gesamte Palette seiner Speisenkarte bietet Vincenzo Conocchia, besser bekannt als „Enco“, vom Restaurant und Eiscafé „Pinnochio“ in Unterlauchringen, sowohl zum Abholen wie auch als Lieferservice an. Obwohl der Eisverkauf allgemein untersagt ist, dürfe er bei einem Gedeck als Dessert auch Speiseeis mit anbieten, so der Gastronom. Bilder: Herbert Schnäbele | Bild: Herbert Schnäbele

Das Gartenhotel „Feldeck“ in Oberlauchringen hat täglich, außer Samstag, eine speziell für den Lieferservice kreierte Speisenkarte im Internet, aus der telefonisch und ausschließlich zur Abholung bestellt werden kann. Das Gasthaus „Küssaburgblick“ hat ebenfalls eine besondere Speisenkarte erstellt, aus der telefonisch oder online über die Homepage www.kuessaburgblick.de oder www.lieferbienchen.de bestellt werden kann. Inhaber Jan Gerster erläutert: „Der Lieferdienst kommt schon ganz gut an, er kann aber bei Weitem kein Ersatz für die durch die Corona-Krise bedingten wirtschaftlichen Einbußen darstellen.“

Gähnende Leere auch beim Bekleidungshaus Banholzer und beim Biomarkt Hauser (rechts im Hintergrund).
Gähnende Leere auch beim Bekleidungshaus Banholzer und beim Biomarkt Hauser (rechts im Hintergrund). | Bild: Herbert Schnäbele

Gastronomischer Lieferservice

  • Restaurant „Eiscafé Pinocchio“: Von 11 bis 15 und 17 bis 22 Uhr telefonisch unter 07741/96 60 56 zur Abholung oder zur Auslieferung. Speisekarte im Internet (www.pinocchio-wt.de).
  • Gartenhotel „Feldeck“: Bestellung Sonntag bis Freitag, jeweils 10 bis 13.30 Uhr unter Telefon 07741/830 70 zur Abholung. Speisenangebot im Internet (www.feldeck.de).
  • Gaststätte „Küssaburgblick: Bestellungen telefonisch unter 07741/68 45 16 oder online (www.küessaburgblick.de oder lieferbienchen.de), Montag, Mittwoch, Donnerstag zur Abholung, Freitag, Samastag, Sonntag auch zur Auslieferung, jeweils zwischen 10.30 und 21.15 Uhr.
  • Café „Dörflinger“: Hier gibt es nur Hähnchen, Pommes und Salat, Bestellung telefonisch unter 07741/20 57 täglich, außer Montag, von 16 bis 20 Uhr und nur zur Abholung.
  • Getränkehandel „Flaschenpost“ (Telefon 0172/740 97 46) bietet fertige Speisen, vorwiegend, italienische Spezialitäten, zum Abholen oder zur Auslieferung auf Facebook unter „Flaschenpostlauchringen“ an.