Die Hauptversammlung des Deutsch-Französischen Freundeskreises Lauchringen im Personalraum des Rathauses war nicht nur überaus gut besucht, vielmehr gab es auch von zahlreichen Vereinsvertretern großes Lob für die nunmehr seit 25 Jahren engagierte Zusammenarbeit in Hinblick auf die Verschwisterung mit der französischen Partnergemeinde St. Pierre de Chandieu.

Neben Neuwahlen des stellvertretenden Vorsitzenden, des Schriftführers und der Kassenprüfer, standen auch wieder Ehrungen im Mittelpunkt der Versammlung. Die Vorsitzende des Freundeskreises, Barbara von Schnurbein, begrüßte neben Mitgliedern und Mitbürgern auch Bürgermeisterstellvertreter Benjamin Scholz-Tautz, Gemeinderäte und zahlreiche Vereinsvertreter. Sie verwies auf eine stolze Anzahl an Aktionen und Aktivitäten im vergangenen Vereinsjahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Aktivitäten führte Schriftführerin Annette Schmidt in ihrem Jahresbericht, unter mathematischen Gesichtspunkten, quasi als roter Faden, detailreich und kurzweilig aus. Besonders hob Anette Schmidt die angebotene und gerne angenommene touristische Fahrt wie auch den Jugendaustausch nach St. Pierre de Chandieu hervor sowie den französischen Filmabend mit Weinprobe und das große Schlumpftreffen in Lauchringen, an dem auch Personen aus der französischen Partnergemeinde teilnahmen. Kassierer Ralf Augustin berichtete anschließend von einer guten finanziellen Grundlage des Vereins. Dies wurde von dem Kassenprüferteam Gerlinde Haberer und Franz Spitz bestätigt.

Wahlen

Ein Haupttagesordnungspunkt des Abends waren die anstehenden Neuwahlen. Andreas Ullrich als stellvertretender Vorsitzender, Annette Schmidt als Schriftführerin sowie Gerlinde Haberer gemeinsam mit Franz Spitz als Kassenprüfer wurden in ihren Ämtern einstimmig wiedergewählt.

Ehrungen

Für 20 Jahre Mitgliedschaft im Deutsch-Französischen Freundeskreis Lauchringen wurde Familie Monika und Horst Studte ebenso mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent geehrt wie die Feuerwehr Lauchringen und in Abwesenheit der Tischtennisverein Lauchringen. Die langjährige Vorsitzende des Deutsch-Französischen Freundeskreises Lauchringen, Monika Franck, wurde per Livestream auf ihrer Reise in den USA zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Ausblick

In ihrem Ausblick für dieses Jahr stellte Vorsitzende Barbara von Schnurbein für dieses Jahr ein Treffen von jungen Familien beider Gemeinden, die Teilnahme von Bürgern aus Frankreich am Lauchringer Triathlon, das 15. Lauchringer Bouleturnier, die Teilnahme an der Nacht der Kulturen in Lauchringen, ein deutsch-französisches Wanderwochenende und traditionell den Jugendaustausch in Aussicht.