Große Freude herrschte bei den Verantwortlichen und Bewohnern des Awo-Seniorenzentrums „Sonnengarten„, als sie von einer Abordnung der Nähgruppe „Nähen mit Herz“ der Siedlergemeinschaft im Verband Wohneigentum Oberlauchringen Besuch erhielten. Andrea Schneider, Irene Spinner und Sabine Herrmann überbrachten in zwei großen Weihnachtskartons als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk eine Vielzahl von selbst gestrickten und genähten Bekleidungs- und Beschäftigungsartikeln. 

Darunter befanden sich Rollstuhldecken, Mützen, Schals Stulpen und sogenannte Nesteldecken. Die Näherinnen der Siedlergemeinschaft, die seit über drei Jahren vielerlei solche Bekleidungsartikel nähen und stricken, beschenkten und beschenken in diesen Tagen in einer Weihnachtsaktion neben dem Seniorenzentrum Wutöschingen auch die Bewohner des ASB-Seniorenzentrums „Albtal“ in Albbruck, des „Josefshauses“ und des „Hauses am Vitibuck“ in Tiengen, sowie des Seniorenzentrums „Apfelblüte“ in Erzingen, sowie des Seniorenzentrums Brunnenwiesen in Stühlingen.

Dafür haben die zehn Näherinnen im vergangenen Jahr an vielen arbeitsintensiven Abenden eine Vielzahl der nützlichen Gebrauchsartikel hergestellt (wir berichteten). Überall wurden die guten Geister sehr herzlich aufgenommen.

Nach der Bedürftigkeit befragt, äußert die Heimleiterin in Wutöschingen, Martina Meier, dass ein großer Anteil der Heimbewohner Sozialhilfempfänger seien, die sich solche Bekleidungsstücke nicht leisten könnten. „Deshalb haben die Produkte, aber auch der Besuch selbst bei uns einen sehr hohen Stellenwert“, erläuterte sie und meinte außerdem: „Wir freuen uns sehr über Menschen, die sich für andere Menschen ehrenamtlich engagieren“.

In zwei Gesprächsrunden mit Heimbewohnern wurden die Geschenke übergeben und Andrea Schneider von der Nähgruppe meinte zu der Motivation der Näherinnen: „Wir wollen den Heimbewohnern einfach nur eine Freude machen.“