Pralles närrisches Leben bei Traumwetter ließ Unterlauchringen am Wochenende schier aus den Nähten platzen. Tausende von Hästrägern machten beim 39. Kleggau-Narrentreffen die Straßen unsicher und boten Heerscharen von Besuchern ein buntes Bild des lebendigen Fasnachtsbrauchtums. Zwei Tage lang wurde mit vielen Programmpunkten ausgelassen gefeiert. Der Unterlauchringer Narrenverein „Schwanenmühle“ hat anlässlich seines 60-jährigen Bestehens das Treffen ausgerichtet und sein Organisationstalent unter Beweis gestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Stimmung war prächtig: Guggenmusik schallte durch die Straßen und 60 farbenprächtige Gruppen machten beim Umzug gute Laune. Auf der großen Festmeile mit vielen kulinarischen Ständen von Lauchringer Vereinen, Lokalen und Geschäften war immer viel los. Unter den Besuchern waren am Samstagabend auffallend viele Schlümpfe: Das große Schlumpftreffen zum Knacken des Weltrekords war in das Kleggau-Narrentreffen eingebettet.

Schaurig-schön: Die Tiengener Schlosshexen schleichen und springen beim Kleggau-Narrentreffen um und über lodernde Flammen und zeigen auch ihre berühmte Pyramide.
Schaurig-schön: Die Tiengener Schlosshexen schleichen und springen beim Kleggau-Narrentreffen um und über lodernde Flammen und zeigen auch ihre berühmte Pyramide. | Bild: Ursula Freudig
Das könnte Sie auch interessieren

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €