Gute Stimmung im katholischen Kirchenchor Lauchringen: Die Probenbeteiligung hat sich verbessert, die Kasse zeigt ein gesundes Polster und die Gemeinschaft und die Qualität des Gesangs stimmen. „Es ist sehr schön wie es läuft, wie die Stimmung ist und wie es mit dem Singen funktioniert“, sagte Chorleiterin Henriette Wilkes in der Hauptversammlung im Unterlauchringer Pfarrsaal.

Vorsitzender Herbert Schnäbele konnte neben den Chormitgliedern auch Präses Pfarrer Ulrich Sickinger und Pfarrgemeinderätin Ulrika Schirmaier begrüßen. Beide dankten dem Chor für sein Wirken und hoben seine Bedeutung für das kirchliche Leben in Lauchringen und der Seelsorgeeinheit hervor. Dieses Jahr will der Kirchenchor Lauchringen verstärkt auf sich aufmerksam machen. Er wird am 3. Oktober in Tiengen bei der Messe am Hochrhein im Rahmen eines „Tages der Musik“ neben anderen kirchlichen Gruppierungen auf der Bühne stehen. Mit Blick auf die Zukunft ist es das Ziel, die derzeit noch gute und bislang relativ konstante Stärke des Chors –er zählt 33 Mitglieder- zu erhalten und weiter auszubauen. Im Herbst und vielleicht schon zum Patrozinium wird er für besondere Aufführungen Projektsänger einladen verbunden mit der Hoffnung, dass danach der ein oder andere fest dabei bleibt. Chorleiterin Wilkes hat schon Ideen, was gesungen werden könnte. Freuen würde sich der Chor auch über neue Passivmitglieder, deren Zahl nach Aussage des Vorsitzenden, sinkt. Ein treuer Sänger in den Reihen des Kirchenchors Lauchringen ist Rudolf Güntert. Seit 25 Jahren singt er im Chor. Hierfür überreichte ihm Pfarrer Sickinger im Namen des Cäcilienverbandes der Erzdiözese Freiburg eine Urkunde.

Die Gemeinschaft pflegt der Kirchenchor Lauchringen auch durch weltliches Engagement und gemeinsame Aktivitäten. Zu Fasnacht, am 23. Februar, lädt er wieder in seine Kaffeestube ein. Neben einem Treffen zum Brunch in Höchenschwand wird erstmals auch eine Theaterfahrt nach Freiburg angeboten. Die Marschroute für 2020 umschrieb Vorsitzender Schnäbele sinngemäß so: Die Probenstatistik auf hohem Niveau halten, weiterhin gute Gemeinschaft pflegen, ab und zu Neues in Angriff nehmen und aktiv daran arbeiten, neue Mitglieder zu gewinnen.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €