Ein Radfahrer fühlte sich in Unterlauchringen offensichtlich durch das Verkehrsverhalten eines Autofahrers gefährdet und trat gegen die Autotür. Die bekam zwei Dellen ab. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag, gegen 7.15 Uhr, in der Hauptstraße. Der Radler fuhr dort aus der Edwin-Kessler-Straße ein, und der Fahrer eines Minis räumte die Vorfahrt des Radlers, der von rechts kam, sehr spät ein, so dass es eng wurde.

Das berichtet die Polizei. Auch beim folgenden Abbiegevorgang des Fahrradfahrers nach links in die Jahnstraße war der Mini wohl dicht auf, weil der Radler, so die Aussage der Mini-Insassen, unvermittelt abgebogen sein soll. Aus diesen Gründen drehte vermutlich der Radler nochmals um und fuhr zum anhaltenden Mini, riss die Fahrertüre auf und schrie die Insassen an.

Der Mann schlug dann mit der Faust mehrmals gegen die Scheibe und trat laut Polizeibericht auch mehrfach gegen die Fahrertür. Der Polizeiposten Tiengen sucht nach dem Fahrradfahrer und bittet um Hinweise, Kontakt 07741/8316-283. Die Polizei beschreibt den Radfahrer so: 30 bis 40 Jahre alt, blondes Haar, fuhr ein älteres blau-schwarzes Herrenrad mit schwarzem Kindersitz.