Bei der Wahl am Sonntag in Lauchringen ist Bürgermeister Thomas Schäuble für eine dritte Amtsperiode von acht Jahren bestätigt worden. Der 57-jährige Verwaltungswirt erhielt 2295 Stimmen, was einem Anteil von 91,9 Prozent entspricht. Die Beteiligung lag bei 44,3 Prozent und damit höher als bei der zurückliegenden Wahl 2010, als 40,9 Prozent der Stimmberechtigten zur Urne gegangen waren. Damals erhielt Schäuble als Alleinkandidat 98,2 Prozent der Stimmen.

Landrat Martin Kistler gratuliert Thomas Schäuble zu seinem Wahlerfolg. Bild: Ursula Freudig
Landrat Martin Kistler gratuliert Thomas Schäuble zu seinem Wahlerfolg. Bild: Ursula Freudig

Bei der einzigen Gegenbewerbung des Amtsinhabers gab es eine kleine Überraschung. Die 48-jährige Friedhild Miller aus Sindelfingen, durch gleichzeitige Kandidaturen bei verschiedenen Bürgermeisterwahlen im Land bekannt, erhielt in Lauchringen 188 Stimmen und damit einen relativ großen Anteil von 7,5 Prozent. An der offiziellen Kandidatenvorstellung hatte Miller nicht teilgenommen. Bei der Bürgermeisterwahl in Wehr am 25. Februar hatte die gelernte Familienhelferin 2,4 Prozent der Stimmen erhalten.

Viele Händedrucke und Umarmungen für Thomas Schäuble: Die Schlange der Gratulanten ist sehr lang. Bild: Ursula Freudig
Viele Händedrucke und Umarmungen für Thomas Schäuble: Die Schlange der Gratulanten ist sehr lang. Bild: Ursula Freudig