Schon zum wiederholten Male hat der Kindergarten St. Vinzenz in Unterlauchringen unter dem Motto „Winterzauber“ im Hof des Kindergartens einen kleinen Weihnachtsmarkt veranstaltet. Dort wurden vielerlei Weihnachtsartikel, Leckereien und nützliche Dinge rund um den Advent angeboten.

Die Erzieherinnen auf der rechten Seite des Standes, Sabine Beck (stehend) und Tamara Heitzmann (gebeugt) von der Rabengruppe, verkauften Winterlichter, Karten, kleine Leinwände mit Steinen und weitere Dekorationsartikel.
Die Erzieherinnen auf der rechten Seite des Standes, Sabine Beck (stehend) und Tamara Heitzmann (gebeugt) von der Rabengruppe, verkauften Winterlichter, Karten, kleine Leinwände mit Steinen und weitere Dekorationsartikel. | Bild: Herbert Schnäbele

Die Produkte hatten die Erzieherinnen mit den Kindern im Geiste der Nachhaltigkeit aus Dingen hergestellt und gebastelt, die bisher oft weggeworfen wurden. Gleichzeitig werden die Kinder in der Vorweihnachtszeit mit dem Gedanken „Kinder helfen Kindern“ vertraut gemacht. Der Erlös des Weihnachtsmarkts wird deshalb aufgeteilt als Spende für das Frauen- und Kinderschutzhaus des Landkreises Waldshut sowie für die Arbeit von Pater André Ndongo in Kamerun, zu dem persönliche Kontakte bestehen.

Leo Bernauer (fünf Jahre, links) und sein Bruder Mats (drei Jahre) aus Lauchringen freuten sich, dass sie sich mit ihren Eltern auf dem Markt umschauen konnten. Dabei schmeckte die heiße Wurst besonders gut.
Leo Bernauer (fünf Jahre, links) und sein Bruder Mats (drei Jahre) aus Lauchringen freuten sich, dass sie sich mit ihren Eltern auf dem Markt umschauen konnten. Dabei schmeckte die heiße Wurst besonders gut. | Bild: Herbert Schnäbele

„Wir veranstalten den Weihnachtsmarkt alle zwei Jahre und freuen uns sehr, dass der Markt auch in diesem Jahr wieder eine so große Resonanz erfahren hat“, sagte Corinna Furlani, kommissarische Leiterin des Kindergartens in Unterlauchringen. Mit dem Verkauf von selbst gebackenen Kuchen und verschiedenen Getränken hatte der Kindergarten auch für die Bewirtung der zahlreichen Besucher gesorgt.