Lauchringen Darum ist der Wohnmobilstellplatz bei den Urlaubern beliebt

Der Lauchringer Wohnmobilstellplatz ist nicht nur im Sommer gut frequentiert. Die Gäste aus ganz Europa schätzen die schöne Lage des Platzes und gewisse Freiheiten, wie beispielsweise der Besuch ohne Voranmeldung oder Mindestaufenthaltsdauer. Wir haben den Wohnmobilstellplatz besucht und mit einigen Urlaubern gesprochen.

Lauchringen – Die stetige Zunahme der Übernachtungszahlen auf dem Wohnmobilstellplatz in der Badstraße in Lauchringen gegenüber dem Freibad belegen die steigende Beliebtheit der Einrichtung. Vor knapp zehn Jahren hat die Gemeinde dem allgemeinen Bedarf folgend den Stellplatz für Wohnmobilreisende eingerichtet und damit eine Einrichtung geschaffen, die im Unterschied zu einem Campingplatz, so gut wie keine Investitionskosten verursachte. Trotzdem bietet der Stellplatz eine willkommene Alternative für Campingurlauber, die meist nur für wenige Tage ohne Voranmeldung und ohne Mindestaufenthaltsdauer eine Übernachtungsmöglichkeit suchen.

So verzeichnete die Gemeinde in den ersten Jahren einen Jahresdurchschnitt von rund 800 Übernachtungen, allerdings mit deutlich steigender Tendenz. Dieser Trend hat sich fortgesetzt und im vergangenen Jahr einen vorläufigen Höchststand von rund 2500 Übernachtungen erreicht. „Der Betrieb des Stellplatzes gestaltet sich außerordentlich problemlos“, berichtet Franz Tröndle, Leiter der Finanzverwaltung bei der Gemeinde Lauchringen. Die Benutzer des Stellplatzes bezahlen bei Ankunft oder am nächsten Morgen beim Schwimmbad, im Rathaus oder direkt bei den Platzwarten pro Übernachtung den Betrag von acht Euro.

Hausmeister Franz Pfattner und Rentner Egon Kaiser kontrollieren den Platz täglich zwei Mal, um zu überwachen, dass alles in Ordnung ist und jeder Benutzer die Platzgebühren ordnungsgemäß entrichtet. So halten sich Kosten und Einnahmen in etwa die Waage, erläutert Franz Tröndle. Die Frequentierung des Platzes sei ziemlich unterschiedlich. Jetzt zur Ferienzeit sei naturgemäß deutlich mehr los und die insgesamt 19 Stellplätze seien zuweilen auch schon mal voll belegt, berichtet Tröndle. Aus dem ganzen näheren europäischen Umkreis, wie Italien, Frankreich, Belgien, Holland, England oder Österreich, kämen die Kurzurlauber auf den Platz, erzählt Franz Pfattner. Den Hauptanteil hätten aber eindeutig Kurzurlauber aus den verschiedensten Kantonen der benachbarten Schweiz. Aber auch viele Urlauber aus Norddeutschland oder aus der näheren Umgebung wie Freiburg oder Ravensburg seien schon hier gewesen, erinnert sich Pfattner.

Sowohl gegenüber den Verantwortlichen der Gemeinde Lauchringen wie auch gegenüber unserer Zeitung loben die Benutzer einhellig die schöne Lage des Platzes an der Wutach und in unmittelbarer Nähe des Schwimmbades. Sehr vorteilhaft sei auch der Umstand, dass man Haustiere (vorwiegend Hunde und Katzen) mitbringen könne, freuen sich die Wohnmobilreisenden und genießen sichtlich ihren Kurzaufenthalt in Lauchringen.

Der Wohnmobilstellplatz

Auf dem Wohnmobilstellplatz befinden sich insgesamt 19 Einzelstellplätze. Die Plätze sind ausgestattet mit Strom, Wasser, Abwasser und Müllbeseitigung. Duschmöglichkeiten können im nahegelegenen Schwimmbad in Anspruch genommen werden. Im vergangenen Winter wurde erstmals der Winterbetrieb aufgenommen, das heißt, dass eine gefriersichere Wasserstelle eingerichtet wurde, sodass auch bei Minustemperaturen eine Wasserentnahme möglich ist.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Historische Momente
Neu aus diesem Ressort
Lauchringen
Lauchringen
Lauchringen
Lauchringen
Lauchringen
Lauchringen
Die besten Themen
Kommentare (0)
    Jetzt kommentieren