Um eine dritte Amtszeit bewirbt sich der Lauchringer Bürgermeister Thomas Schäuble bei der Wahl am Sonntag, 6. Mai. Der Gemeindewahlausschuss stellte in seiner öffentlichen Sitzung am Montag nach Ende der Bewerbungsfrist zwei offizielle Kandidaturen fest. Neben Schäuble tritt die aus Bewerbungen in anderen Kommunen bekannte Friedhild Miller aus Sindelfingen an.

Der 57-jährige Thomas Schäuble wurde erstmals im Jahr 2002 zum Bürgermeister der Gemeinde Lauchringen gewählt, die heute rund 7600 Einwohner hat. Während seiner Amtszeit entwickelte sich die Ortsmitte von Unterlauchringen zum Einzelhandels- und Dienstleistungszentrum weiter, das über die Gemeindegrenzen hinaus Besucher anzieht. Eine besondere Rolle spielen dabei auch die mittlerweile zwei Ärztehäuser.

Die Handschrift des Bürgermeisters trägt auch das derzeit entstehende neue Wohn- und Gewerbegebiet Riedpark, das die Lücke zwischen den beiden Ortsteilen Unterlauchringen und Oberlauchringen schließt. Jüngst auf den Weg gebracht wurde ein Projekt, das eine Neugestaltung und Aufwertung des Dorfzentrums von Oberlauchringen zum Inhalt hat. Und als besonderes Anliegen hat Bürgermeister Schäuble stets die Umfahrungsstraße von Oberlauchringen genannt, die als B 34 neu inzwischen im Bau ist.

Neben dem Amtsinhaber tritt bei der Lauchringer Wahl am 6. Mai auch die 48-jährige Friedhild Miller aus Sindelfingen an, die sich bei zahlreichen Kommunen im Land gleichzeitig um das Bürgermeisteramt beworben hat. Im Kreis Waldshut war es die Stadt Wehr, wo Amtsinhaber Michael Thater am 25. Februar wiedergewählt wurde und Miller auf einen Stimmenanteil von 2,4 Prozent kam.

In seiner Sitzung hat der Gemeindewahlausschuss auch den Termin der offiziellen Kandidatenvorstellung festgelegt. Sie findet am Donnerstag, 26. April, um 19 Uhr in der Gemeindehalle Unterlauchringen statt.

 

Seit 2002 im Amt

Thomas Schäuble ist verheiratet und hat vier Kinder. Als Nachfolger des altershalber nicht mehr kandidierenden Bertold Schmidt wurde er 2002 erstmals zum Bürgermeister seines Heimatortes Lauchringen gewählt. Damals Rechnungsamtsleiter der Gemeinde, gewann Schäuble die Wahl mit 55,6 Prozent der Stimmen gegen seine Konkurrentin Ira Sattler (44 Prozent), Verwaltungswirtin aus Stühlingen mit Tätigkeit im Landratsamt Waldshut. Sie wurde später zur Bürgermeisterin von Jestetten gewählt. Seit 2004 gehört Thomas Schäuble als Mitglied der CDU dem Waldshuter Kreistag an.