Zum perfekten Winter-Weihnachtsmärchen fehlte beim Adventsmarkt in Lauchringen gestern eigentlich nur noch der Schnee. Ansonsten hat der traditionelle Markt, den der Lauchringer Handels- und Gewebekreis seit fast zwei Jahrzehnten organisiert, wirklich alles geboten, um die Besucher auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Markstände mit festlichen Dekorationen, der Duft von Glühwein und Selbstgebackenem, weihnachtliche Klänge und ein zauberhafter Weihnachtsengel sorgten für ein rundum gelungenes Ambiente. Die Lauchringer Kindergarten- und Grundschulkinder hatten auf dem Marktplatz im Vorfeld bereits kleine Tannenbäume liebevoll dekoriert.

Auch die katholische Frauengemeinschaft hat fleißig gewerkelt und freute sich über viel Zulauf an ihrem Stand.
Auch die katholische Frauengemeinschaft hat fleißig gewerkelt und freute sich über viel Zulauf an ihrem Stand. | Bild: Sandra Holzwarth

An 24 Ständen präsentierten überwiegend Vereine und Hobbykünstler ihre selbst gefertigten Schätze. Adventskränze und weihnachtliche Dekorationen, Tee, Gewürze und Kulinarisches aus der Weihnachtsbäckerei könnten die Besucher bewundern und auch erwerben. Wer auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk war, durfte sich ebenfalls über ein vielfältiges Angebot freuen. Die Marktküche präsentierte sich bunt und bot für jeden Geschmack süße und herzhafte Köstlichkeiten.

Adventskränze und weihnachtliche Gestecke gab es in großer Vielfalt zu bewundern und zu kaufen.
Adventskränze und weihnachtliche Gestecke gab es in großer Vielfalt zu bewundern und zu kaufen. | Bild: Sandra Holzwarth

Auch das Rahmenprogramm fand großen Anklang bei den Besuchern aller Generationen, die bereits zur Mittagszeit zahlreich über den Markt bummelten und das besondere Flair genossen. Die kleinsten Markbesucher hatten große Freude am Kinderkarussell und am zauberhaften Märchenzelt, in dem Erzählerin Sigrid Maute ihre kleinen und großen Zuhörer in die wunderbare Welt der Weihnachtsmärchen entführte. Sogar ein Weihnachtsengel kam am späten Nachmittag auf den Adventsmarkt geflogen, um die Jüngsten mit kleinen Überraschungen zu beschenken. Die Erwachsenen hatten bei der Kinderwunschaktion die Gelegenheit, einem bedürftigen Kind aus der Gemeinde einen Weihnachtswunsch zu erfüllen.

Familie Lovisi genoss nach einem Bummel über den Adventsmarkt einen heißen Punsch.
Familie Lovisi genoss nach einem Bummel über den Adventsmarkt einen heißen Punsch. | Bild: Sandra Holzwarth

Bei Einbruch der Dunkelheit erstrahlte der Markt im Schein vieler warmer Lichter und verbreitete seinen besonderen Zauber. Die Gäste verweilten gerne bei Glühwein und den kulinarischen Köstlichkeiten der Marktküche. Das Jugendblasorchester sorgte für musikalische Unterhaltung, gefolgt vom Kinder- und Jugendchor Soleil unter der Leitung von Doris Schäuble. Stephanie Lovisi, Vorsitzendes des Handels- und Gewerbekreises, zeigte sich rundum zufrieden: „Es ist einfach schön, dass wir unseren Adventsmarkt wieder unbeschwert, mit vielen Gästen und Geselligkeit feiern dürfen.“

Die kleinen Marktbesucher hatten besondere Freude am Kinderkarussell und am Märchenzelt.
Die kleinen Marktbesucher hatten besondere Freude am Kinderkarussell und am Märchenzelt. | Bild: Sandra Holzwarth

2020 musste der Adventsmarkt in Lauchringen ausfallen und im vergangenen Jahr war er nur als kleiner Wochenmarkt ohne Bewirtung und fröhliches Beieinandersein möglich. „Auch beim Aufbau der Stände am Vortag war die Vorfreude bei den Mitgliedern des Gewerbevereins spürbar. Wie im vergangenen Jahr wurde der Adventsmarkt vom traditionellen Donnerstag auf den Freitag verschoben. „Das werden wir beibehalten, dann ist der Marktbesuch auch ein wunderbarer Einstieg in das erste Adventswochenende“, erklärt Stephanie Lovisi. Bereits vor der Pandemie gab es im Verein Überlegungen, den Adventsmarkt auf den letzten Werktag der Woche zu verlegen.

Vielseitig und lecker präsentiert sich das kulinarische Angebot auf dem Adventsmarkt in Lauchringen.
Vielseitig und lecker präsentiert sich das kulinarische Angebot auf dem Adventsmarkt in Lauchringen. | Bild: Sandra Holzwarth

Erstmals in diesem Jahr gab es für die Vereine und privaten Hobbykünstler auch ein Sponsoring von den Gewerbetreibenden für die Marktstände: „Unsere Mitglieder haben die Standgebühren übernommen, damit die Standbetreiber ihre Einnahmen wirklich als Reinerlös behalten können“, erklärt die Vorsitzendes des Handels- und Gewerbekreises. „Der Handels- und Gewerbekreis möchte gerade nach den schwierigen vergangenen Jahren die Teilnahme am Adventsmarkt für die Standbetreiber attraktiv gestalten und auch Interessierten von außerhalb die Möglichkeit bieten, sich mit ihren Schätzen auf dem Lauchringer Adventsmarkt präsentieren zu dürfen.“